11.03.16 10:24 Uhr
 7.199
 

Islamischer Staat: Kinderballons mit Mini-Kamera gefunden

Experten gehen davon aus, dass der Terrororganisation Islamischer Staat allmählich das Geld ausgehen soll. Ein Beispiel für den Geldmangel wurde von den kurdischen Peschmerga-Kämpfern gefunden.

Die Kämpfer fanden einen Kinderballon, an welchem eine Mini-Kamera angebracht war. Diese Konstruktion sollte wohl als eine Art Drohne fungieren. Die Perschmerga-Kämpfer zu dem außergewöhnlichen Fund: "Das verwendet der IS als Drohne. Es wird noch erbärmlicher."

Die Terrormiliz soll mittlerweile sogar dazu übergegangen sein, aus Haushaltsmitteln Bomben zu bauen, berichtet eine englische Zeitung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Kamera, Mini, Islamischer Staat
Quelle: oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mossul: Islamischer Staat tötet über 300 ehemalige Polizisten
BND: Islamischer Staat schult seine Kämpfer Asyl zu beantragen
Islamischer Staat trainiert getarnte Flüchtlinge, Asylverfahren zu bestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 11:21 Uhr von architeutes
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sie anfangen mit Pfeil und Bogen zu schießen , findet sich ja vielleicht mal eine Truppe die dort gezielt das Gebilde IS ausradiert.
Türken , Iraker oder Iraner , oder vielleicht eine Allianz der Kandidaten ??
Nie und nimmer , die sehen sich als größere Bedrohung untereinander als den IS.
Vielleicht fressen sich die IS Kämpfer am Ende gegenseitig , aus Nahrungsmangel , das ist schon eher zu erwarten als eine Allianz der Feinde.
Kommentar ansehen
11.03.2016 12:35 Uhr von Rechtschreiber
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem ist nicht der IS, das Problem ist, was danach kommt!
Kommentar ansehen
11.03.2016 17:47 Uhr von bigpapa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist einfacher und billiger.

Im 2 WK. hat man Brieftauben eingesetzt, obwohl die schon prima Funk hatten.

Grund ist genau der selbe wie heute. Kostet wenig und vor allen Dingen ist kaum zu orten.

Ich hab noch nie gelesen, das man ein Luftballon auf einen Radar gesehen hat. ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
11.03.2016 19:40 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Das verwendet der IS als Drohne. Es wird noch erbärmlicher."

Das wirklich "Erbärmliche" an alldem ist dieser gottverdammte scheiß Krieg, egal von welcher Seite aus das betrachtet wird!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mossul: Islamischer Staat tötet über 300 ehemalige Polizisten
BND: Islamischer Staat schult seine Kämpfer Asyl zu beantragen
Islamischer Staat trainiert getarnte Flüchtlinge, Asylverfahren zu bestehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?