10.03.16 19:24 Uhr
 276
 

Eon verbucht Rekord-Verlust

Deutschlands größter Energiekonzern Eon hat im vergangenen Jahr einen Rekord-Verlust verbucht. Nach Angaben des Unternehmens belief sich das Minus auf sieben Milliarden Euro.

Hauptgrund seien die Probleme beim Geschäft mit konventionellen Kraftwerken. Deren Gewinn-Aussichten hatten sich vor allem wegen des Preisverfalls im Stromgroßhandel deutlich verschlechtert.

Trotz des Verlustes will Eon seinen Aktionären eine Dividende zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, Verlust, Firma
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 05:49 Uhr von ewin12000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da haben uns die Grünen eingehandelt, jetzt ist der Strom so billig, das die Energiegroßkonzerne keinen Gewinn mehr machen können.
Kommentar ansehen
11.03.2016 09:44 Uhr von onkelmihe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rekord-Verlust + Dividendenausschüttung ist ein Widerspruch!!!! Was für ein Quatsch!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?