10.03.16 19:24 Uhr
 266
 

Eon verbucht Rekord-Verlust

Deutschlands größter Energiekonzern Eon hat im vergangenen Jahr einen Rekord-Verlust verbucht. Nach Angaben des Unternehmens belief sich das Minus auf sieben Milliarden Euro.

Hauptgrund seien die Probleme beim Geschäft mit konventionellen Kraftwerken. Deren Gewinn-Aussichten hatten sich vor allem wegen des Preisverfalls im Stromgroßhandel deutlich verschlechtert.

Trotz des Verlustes will Eon seinen Aktionären eine Dividende zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, Verlust, Firma
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Weltgrößtes Wasserflugzeug ist so groß wie ein Boeing 737
Türkei: Erdogan beschimpft Standard and Poor´s nach Herabstufung der Bonität
Tesla: Chef Elon Musk kanzelt Kritik wegen Todesfall brüsk ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 05:49 Uhr von ewin12000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da haben uns die Grünen eingehandelt, jetzt ist der Strom so billig, das die Energiegroßkonzerne keinen Gewinn mehr machen können.
Kommentar ansehen
11.03.2016 09:44 Uhr von onkelmihe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rekord-Verlust + Dividendenausschüttung ist ein Widerspruch!!!! Was für ein Quatsch!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: junge Frau überfallen und brutal zusammengeschlagen
USA: Hillary Clinton bringt Handy-Game für ihren Wahlkampf heraus
Amokläufer: Das sagt ein Jugendforscher über die Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?