10.03.16 09:27 Uhr
 1.453
 

POLARIS vom MIT: Ladezeiten von Webseiten um bis zu 34 Prozent verringern

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat in Zusammenarbeit mit dem Artificial Intelligence Lab (AILab) ein Verfahren entwickelt, das die Ladezeiten von Webseiten um bis zu 34 Prozent verringern kann.

Beim traditionellen Surfen, weiß der Webbrowser vorher nicht, auf welchen Seiten er nach noch fehlenden Dateien suchen muss. Das erfährt er erst während seiner Reise zu der entsprechenden Webseite. Die Suche danach kostet wertvolle Millisekunden.

Durch die Vorgabe einer Liste sämtlicher Inhalte wird die Suche nach den vollständigen Daten um bis zu 34 Prozent abgekürzt. Der Einsatz von POLARIS erfordert nur geringfügige Änderungen in den aktuell verwendeten Browsern und Internetseiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, Website, Aufrufen
Quelle: news.mit.edu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Hacker setzen 10.000 Dollar Belohnung für Steuererklärung von Donald Trump aus
Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2016 10:20 Uhr von Gorli
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Das erfährt er erst während seiner Reise zu der entsprechenden Webseite. "

Soso, der Webbroser reist also.... Amateurtext vom feinsten.
Kommentar ansehen
10.03.2016 10:51 Uhr von stoske
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hirnriss. Wird die Liste zu groß, hebt sich der Vorteil auf. Ist die Liste lokal, ist sie nutzlos und redundant, ist sie global, wird die Nutzung auch was kosten. Und wie man weiß ist die Formulierung "bis zu" meist eine Mogelpackung.
Kommentar ansehen
10.03.2016 20:49 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nutzt einem auch nichts mit einer DSL 1000 Leitung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?