10.03.16 08:15 Uhr
 1.575
 

Bitte hinten anstellen: Online Schlange stehen beim Launch von The Division

Beim Launch von "The Division" gab es keine größeren technischen Probleme bis auf eine kleine Schwäche im Spieldesign, die etwas zu stark vom Realismus geprägt, in einem Online-Rollenspiel allerdings eher fehl am Platz ist.

So konnten mehrere User scheinbar nicht gleichzeitig ein und denselben NPC nutzen, was wiederum dazu führte, dass sich alle Spieler hintereinander anstellen mussten. Viele User waren empört und fragten sich, ob dies Absicht sei. Eine Stellungnahme seitens des Publishers Ubisoft steht noch aus.

Darüber hinaus gibt es auch Meldungen über sogenanntes "Gruppen-Trolling". Hierbei bilden mehrere "bösartige" Spieler einen Kreis aus Usern um wichtige NPC´s und hindern dadurch andere Spieler in ihrem Fortschritt voranzukommen, da keine Interaktion mit dem NPC möglich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Otis_Ohara
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Online, Schlange, Bitte, Launch, The Division
Quelle: play3.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2016 08:51 Uhr von Der_Zweite
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na die Leute haben sich doch mehr Realismus gewünscht :P
Kommentar ansehen
10.03.2016 08:53 Uhr von Rongen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ganze Spiel ist ein einziger Fail, ab den 2ten Stadtgebiet wiederholt sich alles, es gibt genau 12 Missionen, und die handvoll Nebenmissionen sind genauso nur Äffchen Beschäftigung.
Es gibt keine Story, keine Interessanten Figuren, die kleine Spielwelt ist auch noch leer, zwar hübsch anzusehen, aber dennoch leer. Wenn man die paar Missionen gemacht hat die übrigens alle genau das gleiche sind : sich Schlauch artig durch ein begrenztes Areal bewegen, 3 Wellen von Gegnern um rotzen und dann den Endboss, der seinen Namen nur durch krankhaft viele HP Punkte verdient, optisch kann man den net unterscheiden. am Ende kann man nur in die Darkzone gehen wo schon LvL 30er voll equipt vor dem Eingang stehen und warten.
Absoluter Mist, so gut wie Rainbow Six Siege geworden ist, so dumm und einfallslos ist Division.
Kommentar ansehen
10.03.2016 09:23 Uhr von Tomo85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist halt wieder so ein zum Erfolg gehyptes MMO welches in 6 Monaten kaum noch wer spielt.
Zudem kommt es aus dem Hause Ubisoft.
Mit o.g. Problemen war also durchaus zu rechnen.

Hatte die Beta gespielt und war rein vom gameplay her nicht sonderlich angetan.
Nach bereits 3 Stunden (Hälfte davon in der Darkzone) hatte ich genug. Dem Spiel fehlt es an Motivationsfähigkeit.
Kommentar ansehen
10.03.2016 09:43 Uhr von FredDurst82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rongen

Bis zum ersten Komma wollt ich schon direkt auf - drücken, denn das ist komplett falsch - danach zählste allerdings alle Negativpunkte auf, die das Spiel hat.
Was aber meiner Meinung nach nicht heißt, dass es ein "einziger Fail" ist, das Spiel - so wie es ist - funktioniert tadellos und wenn man Destiny gespielt und für gut befunden hat, wird man auch hier seine Freude mit haben.
Es ist eine Hatz nach Punkten bzw. Ausrüstung, mehr nicht.
Sicherlich ist es richtig, dass es immer das selbe ist - andererseits ist das bei nahezu jedem Game so und die Missionen werden schon abwechslungsreicher.

Die KI ist meiner Meinung nach schon richtig gut gelungen, die Gegner flankieren, geben Unterdrückungsfeuer, Granaten sind gefährlich und ich schätze, dass es auf schwer auch für jeden erfahrenen Shooterspieler doch relativ schwer wird.

Von daher find ich das Spiel soweit richtig gut, wenn man genau weiß, worauf man sich einlässt. Wenn man jetzt ein MMORPG erwartet, dann ist man halt falsch informiert. Es ist ein Onlineshooter ohne Zwang auf PVP und in 1-4er Teams mit Freunden spielbar - genau das war mir wichtig, genau das hab ich erwartet, genau das bekomm ich geboten.

Das soll nicht heißen, dass ich das Spiel jetzt innen Himmel lobe und mich nichts stört - sicher gibts Sachen die stören, aber so wie es ist funktionierts für mich einwandfrei.
Kommentar ansehen
10.03.2016 10:44 Uhr von Indalagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur gut, dass ich mich dazu entschieden hab erst mal abzuwarten und es mir auf Twitch im Livestream anzugucken...

Die Grafik ist wirklich net schlecht, aber dass war es dann auch schon fast... den Rest findet man in zahlreichen Spielen... Abgesehen davon, der Grafikhype ist sowieso unfug, wer realistische Grafik will, macht einfach die Wohnungstür auf und geht nach draussen ;)
Kommentar ansehen
10.03.2016 11:39 Uhr von Rongen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Fred
An sich hast du Recht wenn da nicht das "davor" wäre, Ubisoft hat ein Online MMORPG angekündigt und das ist Division nicht mal im Ansatz. Selbst die Beta war völlig anders man war auch außerhalb der Darkzone mit anderen Spielern auf der Karte, außerhalb der eigenen Gruppe, es haben sich Situationen ergeben wenn andere Spieler bestimmte Kämpfe auslösten überall war Action, man konnte Gruppen joinen, hatet Voicechat von benachbarten Spielern mitbekommen. Jetzt in der Finalen Version ist man alleine auf der Karte und nur in der Darkzone trifft man auf andere Mitspieler. Und das ist für mich der größte Fail von allen weil das was gesagt wurde wie Division werden soll und was am Ende dabei rausgekommen ist sind zwei grundverschiedene Spiele. Die Beta war ein Online Shooter RPG, jetzt ist Division ein Singleplayer Shooter mit Koop Funtkion und begrenztem Mehrspieler Modus.
Schon mal aufgefallen das in der Beta auch Fähigkeitspunkte da waren, die jetzt auch verschwunden sind ? Die Karte ist kaum größer als in der Beta, obwohl es zu Anfang hieß das ganz New York betretbar ist, und nur die Randgebiete per DlC nachkommen.
Nicht die Jagt nach besserer Ausrüstung macht dieses Spiel zum ersten Game Fail 2016, sondern das die Potenziellen Käufer mit Features und angeblichem Inhalt gelockt werden der überhaupt nicht vorhanden ist.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?