10.03.16 08:02 Uhr
 581
 

Plagiatsaffäre: Ursula von der Leyen behält Doktortitel

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen behält ihren Doktortitel. Das entschied der Senat der Medizinischen Hochschule Hannover. Der Präsident der Hochschule, Baum, sagte, der Titel werde der Ministerin nicht aberkannt, obwohl ihre Doktorarbeit Plagiate enthalte.

Die Anhaltspunkte der Plagiate sprechen aber nicht für eine Täuschungsabsicht. Es gehe hier um Fehler, nicht um Fehlverhalten. Plagiatsjäger hatten von der Leyen schwere Regelverstöße in ihrer Doktorarbeit vorgeworfen.

Daraufhin hatte die Medizinische Hochschule Hannover die 62 Seiten umfassende Arbeit geprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ursula von der Leyen, Doktortitel, Plagiatsaffäre
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2016 08:20 Uhr von Laus_Leber
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ein Student Hausarbeiten in der Uni schreibt und ihm wird Plagiat vorgeworfen, dann war es für 0 Punkte schon immer egal, ob da eine Absicht dahinter steht oder nicht.
Da reicht eine Fussnote, die nicht gesetzt worden ist, um ein Fehlverhalten zu indizieren.
Veräppeln kann ich mich selbst!
Zudem ist es unfair den Doktoranten gegenüber, die kein solches Verhalten an den Tag gelegt haben und an ihrer Arbeit sehr hart arbeiten müssen.

[ nachträglich editiert von Laus_Leber ]
Kommentar ansehen
10.03.2016 08:32 Uhr von heavybyte
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Findet euch damit ab: Gesetze, Recht und Ordnung gilt nur fürs dumme Volk!
Deutschland ein Rechsstaat?
Meilenweit davon entfernt!
Kommentar ansehen
10.03.2016 10:13 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel sagte ja auch, selbst wenn die Flinten-Uschi ihren Titel losgewesen wäre, wäre sie weiterhin im Amt geblieben. Offensichtlich hätte Merkel auch kein Problem damit Betrüger weiter zu beschäftigen.... wen interessiert eigentlich noch Glaubwürdigkeit? Die können da oben tun und lassen was sie wollen und wir können es nicht mehr verhindern. Der Anstand ist in den letzten 10 Jahren komplett in den Keller gegangen.
Kommentar ansehen
10.03.2016 10:22 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heavybyte

> Deutschland ein Rechtsstaat?

Die Frage kann man zu Recht stellen, hat aber nichts mit der Meldung zu tun. der "Senat der Medizinischen Hochschule Hannover" hat entschieden.
Kommentar ansehen
10.03.2016 10:30 Uhr von heavybyte
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat: "Die Frage kann man zu Recht stellen, hat aber nichts mit der Meldung zu tun. der "Senat der Medizinischen Hochschule Hannover" hat entschieden."

Sowas nennt man "vorauseilender Gehorsam".

Du glaubst doch etwa nicht, daß solche Entscheidungen unpolitisch getroffen werden?
Kommentar ansehen
10.03.2016 19:41 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heavybyte

> Sowas nennt man "vorauseilender Gehorsam".

Nein. Sowas nennt man Familienbande.

https://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
11.03.2016 10:43 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein weiteres Armutszeugnis für unsere Regierung. Aber der Sonntag der kommt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?