09.03.16 14:41 Uhr
 410
 

Kinderschänder Marc Dutroux wollte für entführte Opfer unterirdische Stadt bauen

Der belgische Kinderschänder Marc Dutroux muss lebenslang im Gefängnis sitzen und sein Anwalt verrät nun, dass der 59-Jährige weitaus Größeres vorhatte.

Dutroux wollte eine "riesige Zahl" von Kindern kidnappen und dann eine "unterirdische Stadt" bauen, wo er mit seinen Opfern in "Harmonie und Sicherheit" leben wollte.

Der Kinderschänder hatte sechs Mädchen entführt und vergewaltigt: Zwei wurden gerettet, zwei verhungerten in seinem Haus und zwei hatte er bereits bei lebendigem Leib begraben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Opfer, Stadt, Kinderschänder, Vergewaltiger, Marc Dutroux
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 16:00 Uhr von sv3nni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so leue am besten gleich an den IS ausliefern
Kommentar ansehen
09.03.2016 16:21 Uhr von LhJ
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Du willst einen Kinderschänder an die Kinderschänder vom IS ausliefern?
Die holen sich doch noch Tipps und erstklassige Erfahrungsberichte von ihm!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?