09.03.16 14:05 Uhr
 539
 

Nach Drogenfund muss Volker Beck um Immunität fürchten

Nachdem bei dem Grünen-Politiker Volker Beck Drogen gefunden wurden, beantragte die Staatsanwaltschaft nun die Aufhebung der Immunität des Bundestagsabgeordneten.

Becks Büroleiter Sebastian Brux teilte unterdessen mit, Beck sei für einen Monat von seinem Arzt krankgeschrieben worden.

Laut einer Umfrage wollen 63 Prozent der Deutschen, dass Beck sein Bundestagsmandat abgibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Immunität, Drogenfund, Volker Beck
Quelle: focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 14:51 Uhr von floriannn
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so! Keine Gnade für Beck!
Kommentar ansehen
09.03.2016 14:56 Uhr von Infidel
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.03.2016 15:07 Uhr von Sunwheel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Da gibt es eine ganze Menge zu ermitteln. Unter anderem z.B, ob er das Zeug brauchte, um damit kleine Stricher zu bezahlen und gefügig zu machen.
Kommentar ansehen
09.03.2016 16:06 Uhr von superhuber
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Lächerlicher Vorwurf.

Man muss kein Beck Fan sein, um zu erkennen dass die Vorwürfe lächerlich sind. Bei 0,6 Gramm wird das Verfahren wie bei jedem anderen Bürger auch wegen geringfügigkeit eingestellt werden.
Kommentar ansehen
09.03.2016 16:06 Uhr von Tomo85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Um sein Immunsystem musste Beck sich auch vorher schon Sorgen machen...
Kommentar ansehen
09.03.2016 16:15 Uhr von nexuscrawler
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Boa, Leutz, ick kann den Heini auch net leiden, aber was hat er denn nun bitte schlimmes gemacht? Ausserdem ist er nicht unglaubwürdig geworden, denn er hat tatsächlich immer für einen liberalere Drogenpolitik geworben.

In seiner dämlichen Partei gibte es genug schwarze Schafe, die viel "schlimmer" sind wie er! Mmn gibt es dort ausser Cem kaum jemanden den ich einen Hosenschiss weit vertrauen würde. Und da lehne ick ma schon weit ausm Fenster, denn auch Herr Özdemir hat n paar beknackte Aussagen getroffen!

mfg
Kommentar ansehen
09.03.2016 16:36 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB "Weil in seiner Position selbst kleinste Mengen illegaler Drogen untragbar sind."
Fragt sich nur warum bei Abgeordnete in der Opposition und nicht in den Regierungspateien wie Michael Hartmann?

Bei anderen Straftaten ist man da nicht so kleinlich
Otto Graf Lambsdorff >Steuerhinterziehung
Otto Wiesheu> fahrlässiger Tötung und Gefährdung des Straßenverkehrs(1,75 Promille)
Friedrich Zimmermann, >Falscheid
Dieter Althaus>fahrlässige Tötung
Reinhard Klimmt >Beihilfe zur Untreue
Matthias Wissmann>Steuerrechtswidriger Wahlkampffinanzierung
Andreas Schockenhoff>unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr
.......

[ nachträglich editiert von schlammungeheuer ]
Kommentar ansehen
09.03.2016 17:20 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Auf 22 der 28 Toiletten des Bundestages, ließ sich Kokain nachweisen... und das war im Jahr 2000... wollen wir wetten, dass 16 Jahre später auf den Toiletten nicht nur Kokain, sondern dazu auch noch erhebliche Mengen an Crystal und Amphetamin nachgewiesen werden kann?

Es wird mal wieder Zeit für eine investigative Recherche, wie ich finde....
Kommentar ansehen
09.03.2016 17:58 Uhr von Schlechtmensch
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Laut einer Umfrage wollen 63 Prozent der Deutschen, dass Beck sein Bundestagsmandat abgibt."

Also wollen 37% das Drogenabhängige über unsere Gesetze im Bundestag entscheiden?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?