09.03.16 13:50 Uhr
 87
 

Clausnitz kann auch anders: Stanislaw Tillich von Integrationsbemühungen angetan

Bei einem nicht öffentlich angekündigtem Besuch in Clausnitz hat der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich bei Gesprächen mit Einwohnern, Helfern und Flüchtlingen den aktuellen Einsatz derselben gelobt.

"Es gibt ein anderes Clausnitz als das auf den Bildern, die um die Welt gegangen sind", so Tillich. Man kann zwar das Geschehene nicht mehr Rückgängig machen, aber was er hier an Engagement sehe, lasse ihn für die Zukunft hoffen.

Mitte Februar wurde ein Bus mit Flüchtlingen von einem ca. 100 Menschen zählenden Mob blockiert. Hierüber wurde intensiv bei ShortNews berichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slick180
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüchtling, Integration, Clausnitz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Zu wenig Freiwillige - Wehrpflicht soll wieder eingeführt werden
Keine Zulassung von Autos mit Verbrennungsmotoren mehr ab 2030? - Grüne mit drastischem Plan
Schweiz: Automatische Abschiebung krimineller Ausländer startet schon übermorgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 14:13 Uhr von slick180
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.03.2016 14:37 Uhr von daiden
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gähn...
das lächerliche künstliche Hochgepusche dieses Bagatelldeliktes hat vor 3 Wochen schon niemanden interessiert und tut es heute noch weniger
Kommentar ansehen
09.03.2016 14:49 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche News haben nur die nötig, welche gleich nach dem Bus-Vorfall mit dem Finger auf Clausnitz--->Sachsen---->Osten usw zeigen.

Das Prinzip der rechten Bratzen, eben nur andersherum.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
09.03.2016 16:11 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bürgererziehung in einfachen Worten für das ja ach so dumme Volk.
Der Ministerpräsident kommt auf leisen Sohlen , ihr könnt ihn nichts verbergen.
In Clausenitz war er schon , wohin schleicht er jetzt ??Seit auf der Hut.

"Ihr könnt euch nicht verstecken"

[ nachträglich editiert von architeutes ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?