09.03.16 13:41 Uhr
 354
 

Graz: Angeklagte Dschihadisten fordern Verhandlungspause für Gebete

Am Grazer Straflandesgericht sitzen derzeit sechs Angeklagte vor Gericht, die nach Syrien fuhren, um sich dort dem Dschihad der IS-Terrormiliz anzuschließen.

Als der Verteidiger den Richter um eine Verhandlungspause bat, damit seine muslimischen Mandanten beten können, kam es zum Eklat.

Der Staatsanwalt wurde wütend und sagte: "Wo sind wir denn? Es ist auch noch nie eine Verhandlung unterbrochen worden, damit jemand den Rosenkranz beten kann. Sollen sie später beten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pause, Graz, Gebet, Gerichtsverhandlung, Dschihadisten
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sechsjährige stirbt beinahe nachdem sie Liquid für E-Zigaretten trinkt
Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"
Letzter, der Mond betrat: Astronaut Gene Cernan ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 13:53 Uhr von architeutes
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Die Idioten wollen auch noch ihre geheuchelte Frömmigkeit vor aller Welt demonstrieren.
Sie hätten ja auch in Syrien bleiben können und beten so viel sie wollen.
Kommentar ansehen
09.03.2016 15:01 Uhr von Tool88
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@dr.speis

der ausdruck obskure kulte ich richtig gut.
Kommentar ansehen
01.01.2017 12:08 Uhr von spacedream
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland undenkbar. Da wären alle im Gericht vor Ehrfurcht mit auf die Knie gegangen. Schliesslich will man unsere Gäste nicht beleidigen. Und bei den vor Gericht stehenden muss man ja immer noch davon ausgehen, dass sie unschuldig sind.
Wie ist es denn als Deutscher im Knast. Wenn meine Religion mir es nur erlaubt Hummer zu essen, bekomme ich den dann auch?
Aber die Herren bekommen sicher täglich Halal. Wir wollen ja niemanden beleidigen.
Hier kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Urteil: Hunde dürfen nach Trennung von Paar nicht getrennt werden
Falsche Eilmeldungen zu NPD-Urteil: Verbotsantrag mit Verbot verwechselt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?