09.03.16 13:40 Uhr
 2.555
 

Edward Snowden: FBI-Aussage, dass nur Apple iPhone knacken könne, ist "Bullshit"

Das FBI liegt immer noch im Streit mit Apple, da der Konzern sich weigert, ein iPhone zu knacken, das einem Attentäter gehörte. Nach Aussage des Geheimdienstes könne nur Apple dieses entsperren (ShortNews berichtete).

Der Whistleblower und ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden nennt diese Behauptung des FBI "Bullshit".

Sicherheitsexperten hätten schon mehrfach gezeigt, dass es möglich ist, an die iPhone-Daten zu gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, FBI, Aussage, Edward Snowden
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"
Russland: Aufenthaltsgenehmigung für Edward Snowden wurde verlängert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 15:00 Uhr von Justus5
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette auch, dass FBi bzw. NSA an iPhone-Daten rankommen kann.

Mit Apple-Hilfe gehts lediglich vermutlich schneller.
Kommentar ansehen
09.03.2016 18:04 Uhr von Schlechtmensch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hach wie gut dass es Snowden gibt, ein Fünkchen Wahrheit in unserer verlogenen Welt. Dass man auf das iPhone zugreifen kann steht außer Frage die wollten eine Schnittstelle die automatisch Daten übermittelt.
Kommentar ansehen
10.03.2016 11:23 Uhr von damitschi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm, wie lange is Snowden schon "außer Dienst" und die wievielte neue iOS-Version und iPhones gab es nach seinem Dienst-Austritt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"
Russland: Aufenthaltsgenehmigung für Edward Snowden wurde verlängert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?