09.03.16 13:40 Uhr
 2.531
 

Edward Snowden: FBI-Aussage, dass nur Apple iPhone knacken könne, ist "Bullshit"

Das FBI liegt immer noch im Streit mit Apple, da der Konzern sich weigert, ein iPhone zu knacken, das einem Attentäter gehörte. Nach Aussage des Geheimdienstes könne nur Apple dieses entsperren (ShortNews berichtete).

Der Whistleblower und ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden nennt diese Behauptung des FBI "Bullshit".

Sicherheitsexperten hätten schon mehrfach gezeigt, dass es möglich ist, an die iPhone-Daten zu gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, FBI, Aussage, Edward Snowden
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Parlamentsausschuss nennt Edward Snowden "unzufriedenen Angestellten"
Bernie Sanders und andere Prominente fordern Begnadigung von Edward Snowden
Whistleblower Edward Snowden hofft, dass US-Präsident Barack Obama ihn begnadigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 15:00 Uhr von Justus5
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette auch, dass FBi bzw. NSA an iPhone-Daten rankommen kann.

Mit Apple-Hilfe gehts lediglich vermutlich schneller.
Kommentar ansehen
09.03.2016 16:34 Uhr von friedliebend
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich vermute auch das ist eine Show für die Öffentlichkeite damit jeder glaubt die Daten seien sicher.
Kommentar ansehen
09.03.2016 17:09 Uhr von Ming-Ming
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mit einem Schraubstock ist das Knacken auch kein großes Problem...
Kommentar ansehen
09.03.2016 18:04 Uhr von Schlechtmensch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hach wie gut dass es Snowden gibt, ein Fünkchen Wahrheit in unserer verlogenen Welt. Dass man auf das iPhone zugreifen kann steht außer Frage die wollten eine Schnittstelle die automatisch Daten übermittelt.
Kommentar ansehen
09.03.2016 19:44 Uhr von Neu555
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das FBI hat ja auch nicht betritten, dass sie schon Daten von I-Phones geholt haben. Nur bei dem einen scheint doch was schief gegangen zu sein. Vielleicht ist auch dass was Snowden sagt Bullshit, weil er nicht in der Lage ist zu differenzieren was geht und was nicht geht.
Kommentar ansehen
09.03.2016 20:23 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ja is klar, aber irgendwie muss man es ja wieder den Dummen unterjubeln!
Allerdings, manche Leute glauben ja auch tatsächlich den Mist, den sie labern!
Bin mir ziemlich sicher, dass das unsere Spezialisten schnell bestätigen werden!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
09.03.2016 20:32 Uhr von Fiffty-Sven
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
laut Patriot-Act sind Hintertüren gesetzlich vorgeschrieben.

Früher musste die NSA noch verschickte Hardware (wie zB Cisco-Router) abfangen und mit Schnüffelhardware nachrüsten.
Inzwischen ist die bereits implementiert und remote abrufbar.

[ nachträglich editiert von Fiffty-Sven ]
Kommentar ansehen
10.03.2016 11:23 Uhr von damitschi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm, wie lange is Snowden schon "außer Dienst" und die wievielte neue iOS-Version und iPhones gab es nach seinem Dienst-Austritt?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Parlamentsausschuss nennt Edward Snowden "unzufriedenen Angestellten"
Bernie Sanders und andere Prominente fordern Begnadigung von Edward Snowden
Whistleblower Edward Snowden hofft, dass US-Präsident Barack Obama ihn begnadigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?