09.03.16 13:31 Uhr
 465
 

Ägypten: Akten über archäologische Grabungen im 18. und 19. Jahrhundert entdeckt

Der ägyptische Minister für Altertümer, Mamdouh Eldamaty, hat mitgeteilt, dass man im Lagerhaus der Verwaltung des Altertümerrats wichtige Dokumente gefunden hat, die Aufschluss geben über archäologische Grabungen, die im 18. und 19. Jahrhundert in Ägypten stattfanden.

Unter anderem waren Briefe dabei, die zwischen der damaligen Altertumverwaltung und namhaften Ägyptologen wie etwa Gaston Maspero, Jacques de Morgan und Pierre Lacau gewechselt wurden. Auch war Korrespondenz von den Archäologen von Howard Carter und dem Franzosen Legrant in den Akten enthalten.

Man fand zudem diverse Grabungsberichte aus dem 18. Jahrhundert. Sie waren in unterschiedlichen Sprachen verfasst. Nebenbei waren auch Dokumente von den damals bekannten Altertümerhändlern Gabry und Fayyed unter den Papieren.