09.03.16 12:29 Uhr
 75
 

Schweizer Bundesanwaltschaft führt Razzia bei Frankreichs Fußballverband durch

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat in dem Büro des französischen Fußballverbands FFF eine Razzia durchführen lassen.

Untersucht wird im Verfahren gegen den Ex-FIFA-Chef Joseph Blatter eine dubiose Zahlung in Höhe von 1,82 Millionen Euro, die an den mittlerweile gesperrten UEFA-Präsidenten Michel Platini floss.

"Es wurden Dokumente im Zusammenhang mit der mutmaßlichen Zahlung der zwei Millionen Franken beschlagnahmt, die unter anderem Gegenstand des Verfahrens ist", heißt es in der offiziellen Stellungnahme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Razzia, Schweizer, Joseph Blatter, Fußballverband
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Michel Platini über Joseph Blatter - "Größter Egoist, den ich je traf"
FIFA: Joseph Blatter bekam Jahresgehalt von 3,32 Millionen Euro
Fußball: FIFA wird letztes Gehalt von Joseph Blatter verraten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Michel Platini über Joseph Blatter - "Größter Egoist, den ich je traf"
FIFA: Joseph Blatter bekam Jahresgehalt von 3,32 Millionen Euro
Fußball: FIFA wird letztes Gehalt von Joseph Blatter verraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?