09.03.16 12:23 Uhr
 156
 

Energiekonzern E.on schiebt Rekordverlust von sieben Milliarden Euro auf Kraftwerke

Der Energiekonzern E.on hat einen Verlust von sieben Milliarden Euro zu verzeichnen, so viel wie noch nie in der Geschichte des Unternehmens.

E.on erklärt den Rekordverlust mit den unrentablen Kohle- und Gaskraftwerken.

Nun will der Konzern eine Aufspaltung betreiben und das Kraftwerksgeschäft komplett ausgliedern. Die neue Gesellschaft dafür heißt Uniper.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Verlust, Milliarden, Energiekonzern
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich
Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?