09.03.16 11:18 Uhr
 480
 

Zum Traumpartner dank verschwitzer Shirts - Datingseite mit "stinkenden" Trend

Ob man sich gut riechen kann, bekommt nun eine ganz neue Bedeutung. Eine neue Datingwebseite lässt Singles an verschwitzen T-Shirts riechen, um ihren Traumpartner zu finden.

So bekommt man für eine Gebühr von 25 Dollar Shirts nach Hause geschickt und muss diese nun drei Tage lange tragen und vollschwitzen, bevor man die getragenen Shirts wieder zurückschickt.

Andere Singles bekommen nun eben jene vollgeschwitzten Shirts und können sich anhand des Geruchs entscheiden, ob man den Träger daten möchte oder nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Trend, T-Shirt, Dating
Quelle: netzpropaganda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland Anal - Schwule Neonazis auf dem Strich
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 11:52 Uhr von Infidel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon " stinkendem" Trend
Kommentar ansehen
09.03.2016 14:36 Uhr von tom_bola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann man sicherstellen, daß man kompatibel ist. Und der Spruch, daß man jemanden nicht riechen kann, bekommt keine neue Bedeutung, sondern wird einfach mal vom Parfüm und Deo befreit.
Ich bevorzuge allerdings direktere Kompalitibitätstests. ;-)
Kommentar ansehen
09.03.2016 20:26 Uhr von JerryHendrix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich an einem verschwitzten Typen riechen? Mit Augenbinde kann man auch gleich anfassen. So kann das Date dann gleich stattfinden wenn er gut riecht und sich angenehm anfühlt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?