09.03.16 09:57 Uhr
 120
 

Deutsche geben mehr Geld für Gesundheit aus

Im Jahr 2014 gaben die Deutschen 328 Milliarden Euro für ihre Gesundheit aus. Das waren 4,2 Prozent mehr als noch im Jahr davor.

Die Ausgaben für die Gesundheit überstiegen sogar den Bundeshaushalt, welcher 299,1 Milliarden Euro betrug.

Vor allem gab es eine Steigerung für Arzneimittelkosten und Pflege.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Geld, Gesundheit, Deutsche
Quelle: domradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 10:05 Uhr von Laus_Leber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich tendiere eher dazu zu sagen, dass die Deutschen mehr für ihre Krankheiten ausgeben.
In den 80/90ern gab es noch nie so viele Allergien, Unverträglichkeiten, Krankheiten, Mangelerscheinungen etc.
Kommentar ansehen
09.03.2016 10:14 Uhr von Brit2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Freiwillig sind sicher die wenigsten Zahlungen.
Gezahlt werden muss - weil man zwar jeden Monat brav seine KV-Beiträge abkassiert bekommt, die KK aber immer weniger bezuschussen.
Kommentar ansehen
09.03.2016 10:26 Uhr von PrinzAufLinse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Deutsche geben mehr Geld für Gesundheit aus..."
...weil die Krankenkassen immer weniger leisten.
Ich glaube so hätte der Titel heissen müssen.
Kommentar ansehen
09.03.2016 19:44 Uhr von mace_windu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Solange die Pharmakonzerne zu teure Medikamente auf den Markt werfen und die preiswerteren zurück halten werden wir immer mehr Geld für Gesundheit ausgeben müssen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?