09.03.16 09:10 Uhr
 1.706
 

Bei jedem dritten Häftling in Deutschland handelt es sich um einen Ausländer

Deutschland hat einen Ausländeranteil von rund neun Prozent. Dennoch ist der Anteil an Ausländern in Deutschlands Gefängnissen überproportional hoch - jeder dritte Häftling in Deutschland ist ein Ausländer.

Auch in der Schweiz ist der Ausländeranteil mit 73 Prozent sehr hoch - allerdings ist hier auch beinahe jeder vierte Einwohner ein Ausländer. Polen hat einen sehr geringen Ausländeranteil in den Gefängnissen - dort beträgt er weniger als ein Prozent, der Bevölkerungsanteil liegt bei 0,3 Prozent.

Unter den ausländischen Häftlingen sind Drogendelikte die am meisten verbreitete Straftat. Danach folgen Raub, Diebstahl, und Totschlag. Europaweit beträgt der Ausländeranteil in Gefängnissen 22 Prozent, in Deutschland ist er mit 30 Prozent mithin entschieden höher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Deutschland, Häftling, Ausländer
Quelle: msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2016 09:29 Uhr von Suffocatio
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
"Verurteilte, die sowohl die deutsche als auch eine weitere Staatsangehörigkeit haben, sind als Deutsche ausgewiesen."

Dann tipp ich mal auf 2/3 Nichtbiodeutsche insgesamt für 2014.
Plus die Neuankömmlinge 2015 die schon sitzen oder wegen Platzmangel weiterhin draußen rumlaufen.
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:31 Uhr von Sarkast
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
9 Prozent gegenüber 33,3 Prozent >> demnach sind Ausländer 3,7 mal so kriminell wie Einheimische.

Mir ist klar, dass man solche Fakten nicht benennen darf und das mein Kommentar bald gelöscht ist; dennoch musste ich es posten, ich entschuldige mich schon mal bei allen Gutmenschen ;-))
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:32 Uhr von dr.speis
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Somit ist bewiesen: Ausländer werden von der Justiz diskriminiert und härter bestraft!
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:37 Uhr von Bodensee2010
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
das der anteil der nicht deutschen straftäter in deutschland überproportional gross ist und war darf die ( in diesem fall ) deutsche bevölkerung täglich am eigenem leib erfahren

zu gern hat man versucht diese tatsache dadurch zu verschleiern indem man letztes jahr jedem ausländer einen deutschen pass hinterhergeworfen hat und er somit als " deutscher " in den straftaten statistiken aufgetaucht ist

auch in letzter zeit als durch den flüchtlings tsunami die straftaten auch in deutschland explodierten versuche man von seiten der politik und den meinungsterroristen dem bürgern einzutrichtern das das alles nur verschwörungstheorien und hetzte vom rechten pack wäre

es wird also nicht lange dauern bis man auch diese europaweite statistik von einem gewissem klientel sofort wiedersprechen und relativieren wird
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:37 Uhr von owl
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
so eine Statistik würde in Deutschland nicht veröffentlicht , da hieße es sofort wieder , das wäre rassistisch .
Die Wahrheit wird eben verschwiegen von oben.
Das Volk darf sowas nicht erfahren denn dann hätten ja irgendwelche Gruppe recht , und das darf ! nicht sein
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:40 Uhr von 54in7
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich frag mich ob deutsche mit Migrationshintergrund als deutsche oder als Ausländer geführt werden
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:42 Uhr von Mushikosisisikawa
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
"Jeder Dritte"
sind aber 33 1/3 %
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:57 Uhr von Brit2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mist. Also sind 2 von 3 Knastleuten Deutsche. Wir sind die Kriminelleren ...
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:58 Uhr von Mister-L
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das wusste das volk doch schon lange.

Außer den Bahnhofsklatschern hat das doch jeder gewusst.
Kommentar ansehen
09.03.2016 09:59 Uhr von Infidel
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schaun wir uns unsere Geselschaftlich an und aus welcher sozialen Schicht die meisten Häftlinge kommen, Bildungsfern, Unterschicht und schauen uns dann an zu wie viel Prozent diese Schicht aus Ausländern besteht dann dürfte das schon sehr viel ausgeglichener sein. Ich möchte hier keinen Individuell für seine " Taten" in Schutz nehmen, wer jedoch aus armen Verhältnissen kommt und keine Chancen sieht für einen Aufstieg hat eben wenig zu verlieren und ist öfter bereit Kriminell zu werden.
Kommentar ansehen
09.03.2016 10:02 Uhr von KAvE
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
nach offiziellen verlautbarungen ist das doch alles gar nicht wahr ;-)
wie unsere regierung nicht müde wird zu wiederholen, ist der ausländeranteil an kriminellen handlungen nicht höher als die der deutschen.
nun ja, ich mag ja ein wenig dämlich sein, aber.....
also mir langen die deutschen kriminellen. ich brauche nicht noch zusätzlich ausländische straftäter. denn letztendlich ist das ganze nicht unbedingt eine marktnische welche durch wegfall der einheimischen "dienstleister" besetzt werden kann, sondern etwas, was man bis ins unendliche steigern kann.... aber ich bin mir sicher, die schaffen das!! *grins*

[ nachträglich editiert von KAvE ]
Kommentar ansehen
09.03.2016 10:07 Uhr von _kaphoon_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
...was das alles kostet..... :(
Kommentar ansehen
09.03.2016 10:31 Uhr von Rolling_Stone
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Es wird nur von "echten" ausländischen Häftlingen gesprochen, wobei die Migrations-Deutschen als Deutsche erfasst werden. Im Gefängnis sitzen in Deutschland aber nur Mehrfachtäter und Schwerkriminelle (und Steuersünder). Alle anderen bekommen von der Kuscheljustiz mehrfachst Bewährungsstrafen. Wenn man noch alle Bewährungstäter dazurechnet wird sich der Anteil Nicht-Biodeutscher an Straftaten schätzungsweise verdreifachen. Bestes Beispiel sind die jüngsten Urteile von Köln gegen Asylforderer.

[ nachträglich editiert von Rolling_Stone ]
Kommentar ansehen
09.03.2016 10:35 Uhr von Tomo85
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Zahlen, Fakten, Naturgesetze.
Sie alle haben keine Gültigkeit vor dem Gutmenschentum.
Idiocracy wurde zur Realität.
Kommentar ansehen
09.03.2016 10:54 Uhr von NurausVerzweiflung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rolling_Stone
Du übersiehst aber die Eierdiebe, Schwarzfahrer und Raubkopierer mit deutschem Pass.
Kommentar ansehen
09.03.2016 11:42 Uhr von Wil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann man sich doch täuschen.
Ich dachte die Ausländer in ausländischen Knästen wären zu fast 100% keine Deutschen. ;-)

Und Drogendelikte (Drogenhandel & -verkauf) ist klar, da gibt es nur eine Handvoll Deutsche, während die Konsumenten überwiegend Deutsche sind. Verlange eine Quote, denn das geht gar nicht. ;-)
Kommentar ansehen
09.03.2016 11:51 Uhr von Black.Soul
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern in "Report"..ARD

http://www.ardmediathek.de/...

Nach dem Anschauen diesen Berichtes kann ich
die Bu.Reg. verstehen warum sie Info-Kanäle
kanalisiert.

Dieser Berliner-Mülleimer, zu nichts anderem
Nutze als dem Bewohner diesen Landes, die
Steuern abzunehmen...zu nichts anderem.

Fuck, bin ich auf diesen Sonntag gespannt.
Kommentar ansehen
09.03.2016 12:15 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das liegt nicht an den "Ausländern" an sich , sondern an den Anteil derer die für solche Zwecke hier her kommen.
Wenn 100 Ausländer hier her kommen sind eben viele dabei die hier schnelles Geld machen wollen , und das geht eben nur auf die krumme Tour.
Als der kalte Krieg vorüber war kam es zu einer nie dagewesenen Serie von Autodiebstählen.
Das lag auch nur an kriminellen Strukturen die hier ein ideales Spielfeld für sich entdeckt hatten.
"Der Ausländer" gibt es nicht , es gibt Ausländer die hier leben oder arbeiten wollen , und eben welche die hier kriminell werden oder schon sind.
Das nur für die Nerven der Gutmenschen die das nie begreifen werden zu unterscheiden.
Die Flüchtlinge lass ich mal draußen aus den Kommentar , da ist der Zeitpunkt noch zu früh oder ehrlich gesagt tabu.

Wie soll man das für Linke formulieren , wenn eine Kuh einen nahrhaften Fladen hinterlässt , kommen mehr Fliegen als Schmetterlinge.
Jeder mag die Schmetterlinge , keiner die Fliegen.
Kommentar ansehen
09.03.2016 12:31 Uhr von superhuber
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wieder eine News der sogenannten Lügenpresse die dazu dient das Volk zu belügen und zu betrügen.

Ja, vielleicht sind 33% Ausländer - aber wieviele haben denn nur einen deutschen Pass, weil man diesen gefühlt mittlerweile nachgeworfen bekommt?

Interessant wäre also die Frage wieviele Ausländer UND Menschen mit Migrationshintergrund sitzen in Haft - und dann wäre man wohl schnell bei 70 oder mehr %

Aber sowas darf man nicht fragen ... wäre politisch inkorrekt
Kommentar ansehen
09.03.2016 12:43 Uhr von SubKontinent
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Von Hardlinern und Rechtsradikalen wird auch immer wieder gern der Ausländeranteil an der Kriminalität erwähnt. Auch hier lohnt es sich aber, genauer hinzuschauen. Darauf wies der innenpolitische Sprecher der FDP in Bayern, Andreas Fischer, zuletzt auf einer Tagung der Stiftung Freiheit in Straubing hin. Demnach lag der Anteil von ausländischen Tatverdächtigen in Bayern im Jahr 2012 bei hohen 29,2 Prozent (in Deutschland laut der Statistik bei 24 Prozent). Diese Zahl sei aber durch verschiedene Faktoren beeinflusst.

Erstens: „Es gibt Straftaten, die Deutsche nicht begehen können“, Verstöße gegen das Asylrecht zum Beispiel. Zweitens: „Die Polizei kann beeinflussen, wen sie kontrolliert.“ Und das seien nun mal häufig Menschen, die nicht unbedingt deutsch aussehen. Drittens: Von den rund 83 000 Tatverdächtigen in Bayern im Jahr 2012 seien knapp 8000 Touristen gewesen, knapp 12 500 hätten sich illegal hier aufgehalten – auch diese Zahl müsse bei einem Vergleich mit der deutschen Bevölkerung rausgerechnet werden. Viertens: Die gesellschaftliche Struktur. Denn: Straftaten werden erfahrungsgemäß eher von Männern und eher von Heranwachsenden bis ungefähr 35 Jahre begangen. In beiden Gruppen sind Ausländer laut Fischer überdurchschnittlich repräsentiert.

„Es gibt kaum ein größeres Verhetzungspotential“

Außerdem lebten Ausländer eher in Städten – wo die Kriminalitätsrate höher ist. „Wenn man alles rausrechnet, wird sich die Statistik nicht mehr so gravierend unterscheiden“, sagt der Politiker. Auch hier laute das Stichwort wieder: Integration. „Es gibt kaum ein größeres Verhetzungspotential. Aber wenn Kinder miteinander aufwachsen, ist es ganz egal, ob der Freund Franz oder Ali heißt.“

Bei der Statistik handelt es sich im Übrigen nicht um Zahlen von Verurteilten, sondern von Verdächtigen. Dennoch ist jeder fünfte Gefangene in deutschen Gefängnissen ein Ausländer. Eine enorm hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass nicht mal jeder zehnte Einwohner ausländischer Staatsbürger ist. Das liegt laut Experten unter anderem daran, dass Banden aus Osteuropa seit der Öffnung der Grenzen verstärkt in der Bundesrepublik ihr Unwesen treiben.
Kommentar ansehen
09.03.2016 13:00 Uhr von anonymous2015
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
nuja, integration in deutschland: ehr mangelhaft.

das imigranten und flüchtlinge straffällig werden oder mit drogen (die sie meist selber nehmen) erwischt werden, liegt auch an der perspektivlosigkeit die dt ausländergesetze herstellen. die gesetze sind klar zur bewusten benachteiligung der ausländer und flüchtlinge ausgelegt.

deutschland ist mitlerweile genauso ausländerfeindlich (den gesetzen nach!!!) wie polen, england, usa, australien usw... pegida und co haben den gesetzen nach schon gewonnen!

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
09.03.2016 16:26 Uhr von Streetpainter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ SubKontinent
Du lebst bestimmt in einer Zwischenwelt!
Kommentar ansehen
09.03.2016 20:16 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und das sind nur Häftlinge, also welche, die auch wirklich verurteilt wurden.
Wenn man dann noch die ganzen noch nicht verurteilten polizeibekannten "Intensivtäter" mit zig Verbrechen auf dem Kerbholz dazu rechnet, herzlichen Glückwunsch Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?