08.03.16 16:14 Uhr
 173
 

Kanada: Kritisierte "Leute-bewerten"-App startet nun doch

Eine umstrittene App wird nun zunächst doch in Nordamerika auf dem Markt erscheinen. Kritisiert wurde die App "Peeple" in ihrer ersten Version, Bewertungen über andere Leute abzugeben. Nun heißt es von seiten des Start up-Teams, dass nun eine entschärfte Version seit Montag bereitgestellt wurde.

Damit könne man jetzt über Kollegen, die Babysitterin oder über den Ex-Freund nicht Beurteilungen, sondern Empfehlungen abgeben. Bei Ankündigung der ersten Version hatten die "Erfinder" der App Morddrohungen erhalten.

Die jetzige Nutzerbestimmung sehe vor, dass "Texte nur gegen Zustimmung der anderen Nutzer freigeschaltet würden". Die Bezahlfunktion "Truth License" folge in Kürze, so die Betreiber, welche "alles zeigt, was jemals über eine Person geschrieben wurde". Profile seien löschbar, heißt es jetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Leute, Kanada, App
Quelle: oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bogen: Jagd auf Pokémons auf Bundeswehrgelände als Sicherheitsrisiko eingestuft
Xiaomi: Nach Kampfpreis-Smartphones nun ein Ultrabook
Japaner entwickelt Handy-Halterung für "Pokémon Go"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2016 16:47 Uhr von Laus_Leber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau......jmd gibt eine positive Empfehlung über den/die Exfreund/in ab. "Er/sie war so unbeschreiblich toll, dass ich mich nach jmd anderem umsah. Meine Traumfrau/Traummann kann ich nur weiter empfehlen. "Schlimm ist es nur wenn zu viele die gleiche Empfehlung aussprechen und das Dabbes dem auch noch zustimmt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clinton geht Trump in die Falle
Kiel: Siebenjährige mit Barbie nach Hause gelockt- Darmriss mit starker Blutung
Bayern: Igel-Sex führt zu Polizeieinsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?