08.03.16 14:35 Uhr
 857
 

Die Pillnitzer Kamelie - Forschern ist genaue Herkunft noch immer nicht bekannt

Die Kamelie ist bereits seit Jahren ein Zuschauermagnet. Eine der Arten ist die Pillnitzer Kamelie, über deren Ursprung sich die Forscher noch heute nicht einig sind. Es wurden bisher nur genetische Ähnlichkeiten mit anderen Exemplaren in Süd- und Westeuropa festgestellt.

Die These, dass der schwedische Arzt und Botaniker Carl Peter Thunberg im Jahr 1775/1776 vier Pflanzen von einer Asienreise mitbrachte, stellte sich als unwahrscheinlich heraus. Die Pillnitzer Kamelie konnte auch nicht den japanischen Goto Inseln als Herkunftsort zugeordnet werden.

Die Forscher sind dem Geheimnis bereits seit 2012 auf der Spur. Bis zur Lösung des Rätsels könnten noch weitere Jahre vergehen. Es wurden bereits 53.000 Euro für die Erforschung ausgegeben. Die Begleichung wurde von den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsens übernommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Herkunft, Kamelie
Quelle: mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?