08.03.16 14:04 Uhr
 337
 

Düsseldorf muss Schulden machen: 90 Millionen Euro fehlen in Haushalt

Die Stadt Düsseldorf hat einen Engpass im Haushalt und muss massive Schulden machen, um liquide zu bleiben.

Oberbürgermeister Thomas Geisel und Kämmerin Dorothee Schneider teilten mit, dass man Bankkredite in Höhe von 90 Millionen Euro brauche.

Grund für den Engpass seien Rückzahlungen bei der Gewerbesteuer in Höhe von 109 Millionen Euro.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft / Börse & Finanzen
Schlagworte: Düsseldorf, Schulden, Haushalt
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2016 14:56 Uhr von Gur_Aryeh777
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
LOL, vor kurzem wurde noch groß getönt, das düsseldorf schuldenfrei sei....

*PUFF* schonwieder eine illusionsblase geplatzt :-P

http://www.spiegel.de/...

alles nur geblubber und blendwerk der lumpigen und verlogenen politiker.

alles verkauft...auch die seele...*schmerzen incoming*

[ nachträglich editiert von Gur_Aryeh777 ]
Kommentar ansehen
08.03.2016 16:12 Uhr von superhuber
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, solange die Wähler die Märchen glauben die ihnen aufgetisch werden.

Überhaupt ist es lustig zu lesen wie in der Spiegel News über die Schuldenfreiheit diesem CDU Bürgermeister das angerechnet wird.

Ich Idiot dachte immer, dass es die Bürger und Unternehmen sind die über Ihre Steuern für die Einnahmen der Städte sorgen - aber jetzt bin ich schlauer und weis, dass CDU Politiker das verursachen.

Vielleicht sollte man diesem CDU Mann dafür danken, dass er nicht auch Steuergelder in Millionen/Milliardenhöhe für Projekte wie den Flughafen BER verpulvert hat?!
Kommentar ansehen
08.03.2016 19:33 Uhr von Neu555
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da ja regelmäßig vorgerechnet wird, dass Flüchtlinge mehr einbringen als kosten, einfach mehr Flüchtlinge aufnehmen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?