08.03.16 13:42 Uhr
 226
 

Griechenland: 425 Millionen Euro Schlechtwetter-Hilfe von EU rechtswidrig

Offenbar muss der griechische Staat von Landwirten Geld zurückfordern. Die EU hatte dem Land 425 Millionen Euro Schlechtwetter-Hilfe bezahlt und diese wurde nun als rechtswidrig erklärt.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) kam zu dem Ergebnis, dass die Ausgleichszahlungen nicht rechtmäßig geflossen seien.

Griechenland hat derzeit schon Ärger mit seinen Bauern, die auf die Straße gehen, weil ihnen finanzielle Privilegien gestrichen werden sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, EU, Griechenland, Hilfe, rechtswidrig
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2016 14:32 Uhr von