07.03.16 15:40 Uhr
 391
 

Deutschland und seine maroden Straßenbrücken

In Deutschland werden bis zu 6.000 Brücken als marode bezeichnet, was Experten noch für untertrieben halten. Die Bundesregierung stellte vor einem Jahr über eine Milliarde Euro für die Sanierung von 78 Brücken bereit, was für die ca. 5.800 maroden Bauwerke aber längst nicht ausreicht.

Da die Bausubstanz der Brücken zudem so angegriffen sei, müssten eigentlich 49 der 78 Brücken komplett neu gebaut werden. Laut Experten können weitere 12.000 Brückenabschnitte lediglich als "ausreichend" klassifiziert werden, so dass auch weitere Sanierungen anstehen.

Sorgen um die Sicherheit müsste man sich als Autofahrer allerdings derzeit noch nicht machen, da bei Zweifeln an der Sicherheit die Brücken sofort gesperrt würden.


WebReporter: Laus_Leber
Rubrik:   Wirtschaft / Infrastruktur
Schlagworte: Deutschland, Brücke, Sanierung
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2016 17:58 Uhr von TeKILLA100101
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, das können doch dann die super Fachkräfte/selbsttragende Flüchtlinge reparieren oder nicht?

Wenn das alles nicht so unendlich traurig wäre, wie mit unserem Geld umgegangen wird, könnte man echt darüber lachen... und wir sind absolut machtlos...
Kommentar ansehen
07.03.2016 18:24 Uhr von Momortui
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin froh ---- das ich schon so alt bin. Wenn ich jetzt aber so unter 20 wäre ..... boah ... das wär´ scheiße
Kommentar ansehen
07.03.2016 18:30 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tja das Geld wird halt für wichtigere Dinge benötigt.

z.B. 600.000 Wirtschaftsflüchtlinge pro Jahr und daneben noch Milliarden an Aufbauhilfen für alle Welt.
Kommentar ansehen
09.03.2016 10:30 Uhr von Bodensee2010
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in diesem land verkommt die infrastruktur immer mehr und immer schneller
anstatt das steuergeld dafür zu verwenden reisen unsere scheckbuch touristen ( politiker ) durch die welt und schmeissen das geld mit vollen händen raus der rest wird den asylanten hinten reingeschoben
frei nach dem motto : blos nichts fürs eigene volk und schon gar nichts für das eigene land investieren
hauptsache unsere politiker werden im ausland hoch angesehen und mit fähnchen schwenkenden kindern begrüsst
Kommentar ansehen
14.03.2016 21:47 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist die Rache wenn man jahrzentelang von der Substanz lebt, irgendwann ist die Substanz alle und dann wirds richtig teuer ...

und das jetzt den aktuellen Flüchtlingen in die Schuhe zu schieben ist ja wohl etwas sehr kruz gedacht, da so eine Brücke nicht über Nacht marode wird, die waren schon marode bevor die Flüchtlinge sich aus ihrem Dorf entfernt haben ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?