06.03.16 19:57 Uhr
 138
 

Slowakei: Anti-Flüchtlings-Wahlkampf - Rechtsextreme Partei im Parlament

In der Slowakei ist nach einem Anti-Flüchtlings-Wahlkampf erstmals eine rechtsextremistische Partei ins Parlament eingezogen. Die mit ihrer rassistischen Hetze gegen Flüchtlinge und die Roma-Minderheit agierende LSNS kam auf acht Prozent.

Die Sozialdemokraten von Ministerpräsident Fico kamen nach dem vorläufigen Ergebnis vom Sonntag auf 28,3 Prozent und verloren damit die absolute Mehrheit der Sitze.

Insgesamt sind acht Parteien im Parlament vertreten. Deshalb wird eine schwierige Regierungsbildung erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Wahlkampf, Parlament, Slowakei, Rechtsextreme
Quelle: krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Zahl der Flüchtlinge steigt an
Türkei: Deutsche Urlauber bleiben von Putschversuch unbeirrt weiter im Land
Türkei: Wirtschaft als Achillessehne Recep Tayyip Erdogans

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 20:31 Uhr von hochwasserpeter
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen, das es Europaweit doch Vernünftige Menschen gibt.

Und Endlich mal eine Klatsche für die ganzen Deppen (hier) welche mit ihrer Merkel Propaganda endlich mal auf die Schnautze fallen.

Und wer sich daran Stört kann gerne mit den Schein Traumatisierten Flüchtlingen nachhause gehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Freund des Amokläufers festgenommen
Ansbach: 27-jähriger Syrer begeht Selbstmord und sprengt sich in die Luft
Amokläufer Ali S.: Er soll ein flammender AfD-Anhänger gewesen sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?