06.03.16 16:59 Uhr
 200
 

SPD: Schwesig will Frauen und Kinder in Flüchtlingsheimen besser schützen

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) will sich dafür einsetzen, den Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften zu verbessern. Ein Sprecher des Ministeriums sagte, die Arbeit von Beratungsstellen, Frauenhäusern und Ämtern müsse besser koordiniert werden.

Dafür sollten in zunächst 25 Flüchtlingsheimen zusätzliche Stellen geschaffen werden. Die Fachkräfte hätten die Aufgabe, in den Einrichtungen Beratungsstrukturen zu etablieren und Mitarbeiter zu schulen, so der Sprecher weiter.

Dies diene auch der Vorbeugung möglicher Übergriffe auf Frauen in den Unterkünften. Die Kosten des Projekts liegen bei etwa 200 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Förderung, Flüchtlingsheim, Kinderschutz, Frauenhaus
Quelle: dw.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan-Anhänger im Visier der Stuttgarter Justiz
De Maizière bemängelt fehlendes Nationalbewusstsein
AfD überholt CDU bei Umfrage zur Wahl in Mecklenburg-Vorpommern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 17:24 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dort drinnen sind sie sicher nicht "Sicher".
Kommentar ansehen
06.03.2016 18:19 Uhr von mace_windu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Solange in den Flüchtlingsheimen bedeutend mehr alleinstehende (alleinreisende) Männer als Frauen und Kinder sind wird es keine Sicherheit geben. Leider bringen diese Männer ihre Mentalität mit das eine Frau nix wert ist und ein Kind nur wenig.
Kommentar ansehen
06.03.2016 18:47 Uhr von Xamb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach so, und Männer dürfen gerne vor die Hunde gehen, denn die sind ja nichts wert.

DAS ist das Ergebnis der Frauenquote in der Politik!
Kommentar ansehen
06.03.2016 19:19 Uhr von Gothminister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Immer wieder diese Küstenbarbie. Hättest du Dich mal bei deutschen Frauenhäusern und Sozialstationen so engagiert und 200 Mio unserer Kohle gesponsert, bist ja immerhin seit 3 Jahren dabei. Die hätten sich auch darüber gefreut. Aber ist gerade nicht so hipp und karrierefördernd was?
Kommentar ansehen
06.03.2016 22:04 Uhr von jupiter12
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Zum Glueck ist hier kein representativer Durchschnitt vertreten.
Kommentar ansehen
07.03.2016 01:50 Uhr von EdenLake
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@jupiter12

Den Durchschnitt haste auch bei jeder Talkrunde von Anne will, Günter "Lauch", Markus Lanz! Wo explizit nur auf der AFD rumgehackt wird und keine Vorschläge gebracht werden zur Problembewältigung! Na, wie fühlt sich das an mal auf der Opfer Seite zu stehen Kumpel?
Kommentar ansehen
08.03.2016 02:26 Uhr von jupiter12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Edenlake,

ich stehe nicht auf der Opfer seite....

In meine Augen hat die AfD sogar eine daseins Berechtigung!
Mit der Politik laeuft ja irgend etwas schief, oder der Buerger versteht es nicht mehr. Da kommt dann jemend, der den Finger in die W,unde legt gerade recht.
Nur erschreckt es mich wie ernst der AfD Hokus Pokus hier auf SN genommen wird und wie sich einige da Reinsteigern koennen...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerämter: So leicht kann man sich mit gefälschten Ausweispapieren anmelden
Erdogan-Anhänger im Visier der Stuttgarter Justiz
Bundespräsident Gauck besucht berüchtigtes "Bonner Loch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?