06.03.16 16:57 Uhr
 536
 

Iran: Multimilliardär wegen Korruption zum Tode verurteilt

Ein iranischer Multimilliardär und zwei seiner Mitarbeiter sind von einem Gericht wegen Unterschlagung zum Tode verurteilt worden.

Der 41-Jährige soll als Führer einer Korruptionsbande in den Jahren 2005 bis 2013 heimlich iranisches Öl verkauft und die Milliarden-Erlöse veruntreut haben.

Der Multimilliardär, der die Korruptionsvorwürfe bestreitet, soll über ein Vermögen von rund zehn Milliarden Dollar verfügen. Er stand auch auf der schwarzen Liste der USA. Mit seinen Ölverkäufen umging er damals die verhängten Wirtschaftssanktionen gegen den Iran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesstrafe, Korruption, Todesurteil, Erdöl, Unterschlagung
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Flüchtlingskiller zu acht Jahren Gefängnis verurteilt
Japan: Sexsklavinnen aus dem Zweiten Weltkrieg erhalten Entschädigung
Italien: Flüchtlinge spenden ihr Taschengeld für Erdbebenopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 17:36 Uhr von Streetpainter
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ GreatApollon
Die aber ängstlich zitternd und verstört!
Kommentar ansehen
06.03.2016 21:31 Uhr von Laus_Leber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einer Verurteilung zum Tode gibts wohl keinen Antrag auf Halbstrafe

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?