06.03.16 13:22 Uhr
 267
 

Slowenien verschärft die Asylgesetze

Die Asylgesetze in Slowenien werden verschärft. Die Abgeordneten des Parlaments stimmten für einen entsprechenden Gesetzentwurf.

Innenministerin Znidar sagte, Ziel der Neuregelung sei es, schnelle und effiziente Verfahren für jene zu gewährleisten, die wirklich Asyl brauchen. Gleichzeitig ermögliche das Gesetz die Abschiebung derer, die nicht unter internationale Schutzbestimmungen fallen.

Die Mitte-Rechts-Opposition in Slowenien boykottierte die Abstimmung. Sie fordert weitere Verschärfungen und eine Obergrenze für Flüchtlinge.


WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüchtling, Slowenien, Obergrenze
Quelle: tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 13:53 Uhr von zoc
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2016 15:00 Uhr von zoc
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Auch hier würden mich mal echte Argumente interessieren, statt einfach nur Minus Klicken ....
Aber genauso einfach ist ja BLÖD Zeitung zu lesen, da wird das eigene Denken ja ersetzt ....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?