06.03.16 10:19 Uhr
 3.761
 

Angela Merkel: AfD spaltet die Gesellschaft

Eine Woche vor den Landtagswahlen in drei Bundesländern hat Kanzlerin Merkel die AfD scharf kritisiert. Die Partei führe die Gesellschaft nicht zusammen und biete keine geeigneten Lösungen an, sagte Merkel der "Bild am Sonntag". Die AfD schüre Vorurteile und spalte.

Zugleich sprach sich Merkel für eine öffentliche Auseinandersetzung mit Vertretern der AfD aus und zwar mit einer klaren Abgrenzung der Positionen und mit einer Politik, die die Probleme tatsächlich nachhaltig löse.

Laut Umfragen kann die AfD bei den Wahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt zweistellige Ergebnisse erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Angela Merkel, Gesellschaft, AfD
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

82 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 10:23 Uhr von Seth68
 
+80 | -9
 
ANZEIGEN
Angst um den Berufspolitikerjob
http://www.metropolico.org/...

Hintergründe Leitartikel Titel — 23 Februar 2016
Wenn man sich fragt, weshalb der Ton der Etablierten im aktuellen Wahlkampf stetig schriller, unfaierer und aggressiver dem politischen Gegner – sprich der AfD- entgegenschallt, dürfte eine Antwort lauten:
Fast 30 Prozent der Berufspolitiker von CDU und SPD werden ihren Job verlieren.
;-)
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:29 Uhr von detluettje
 
+90 | -4
 
ANZEIGEN
Hierbei geht es um die Wahrnehmung von Interessen der Bürger.
Die Bürger in Deutschland glauben den etablierten Parteinen nicht. Und unsere Medien haben durch falsche und manipulative Berichterstattung erfolgreich dazu beigetragen.
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:34 Uhr von Neu555
 
+78 | -3
 
ANZEIGEN
CDU und SPD schüren Vorurteile, weil es ihnen nicht gelingt die Flüchtlinge differenziert zu betrachten. Sie ignorieren die Probleme mit kriminellen Zuwanderern, indem sie sie mit Kriegsflüchtlingen in einen Topf werfen.
Hätten sie die Probleme mit bestimmten Herkunftsländern nicht tabuisiert und früher angepackt, wäre auch die Beurteilung der Bevölkerung differenzierter.
Auch bei CDU und SPD sehen ich keine Lösungen in der Flüchtlingsfrage. Man kann darüber streiten ob die Ideen der AfD die richtigen Lösungen sind. Der Hinweis darauf sie hätten keine, kann sich Merkel sparen.
Merkel lässt jetzt Griechenland und Mazedonien die Probleme lösen ohne sich die Finger schmutzig zu machen. und erreicht dadurch, dass was die AfD fordert: Keine Flüchtlinge mehr reinlassen.
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:35 Uhr von that yellow Bastard
 
+99 | -7
 
ANZEIGEN
Man kann es auch so sehen, dass die merkelsche Politik die Bevölkerung spaltet. Die merkelsche Politik ist die Krankheit- und die AfD ist die Medizin!
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:44 Uhr von soulicious
 
+3 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:48 Uhr von peterpan1970
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
besser die Gesellschaft spalten als ein ganz danzes Volk zu ruinieren ! Mutti dank einfach ab wir haben die Schnauze gestrichen voll von dir !
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:50 Uhr von Brit2
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Beim Lesen dieses Artikel bekam ich prompt sone Wut im Bauch! Nicht die AfD spaltet die Gesellschaft sondern sie! Leider darf man sie nicht mit Schimpfnamen betiteln oder riskiert die Anzeige.
Dafür darf sie selber jeden schlecht machen wie sie lustig ist.
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:04 Uhr von Comtessa
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
DAZU KURZ UND KNAPP:
Die Überzeugung, dass er es draußen mit Millionen von Idioten zu tun hat, gehört zur psychischen Grundausstattung des Politikers.
(Hans Magnus Enzenberger 2007)
So muss ein Politiker ticken um Erfolg zu haben und mit unser derzeitigen Regierung klappt das ja sehr gut! Ihnen ist dazu JEDES(*) Mittel recht!
(siehe aktuellste Aussagen der Merkel in der (*) „BILD AM SONNTAG“)
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:08 Uhr von holly47
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Schuld sind immer die Anderen,was hat diese Frau in ihrer Amtszeit eigentlich bewirkt,nichts,rein gar nichts.
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:14 Uhr von alex070
 
+2 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:24 Uhr von erdengott
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit einer Einheitspartei? Verschiedene Meinungen zum gleichen Thema spalten nur...
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:27 Uhr von Fisch25
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht die AfD spaltet, sondern diese narzistische Person.

Die merkt nichts mehr, hoffentlich bekommt dieses Ferkel bald den Denkzettel verpasst.

Die blöde Kuh sollte mal vor ihrer Tür kehren. Die hat doch den Arsch ganz weit offen.

Guck das du wegkommst und komm nie wieder zurück, Lobbyistenund Volksverrätermiststück.

[ nachträglich editiert von Fisch25 ]
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:29 Uhr von frederichards
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Angela Merkel spaltet die Gesellschaft mit ihrer Politik des grenzenlosen unbegründeten Zugzugs von Wirtschaftsflüchtling.

Denn per se ist schon der Flüchtling ein Wirtschaftsflüchtling, der sagt, ich will nach Deutschland, die bauen mir dort ein Haus und geben mir Geld zum Leben - das kann die Türkei und Griechenland nicht, deswegen will ich nach Deutschland.

Und so ist es sicher bei 80% der "Flüchtlinge".
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:40 Uhr von BoltThrower321
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Realtitäsverweigernde Gutmenschen spalten!
Kommunistische Machtspiele spalten!
Kommunistische Terrorakte spalten (AntiFA)!
Ignoranz spaltet!
Fehlender Sachverstand spaltet!

Es wird in Deutschland gelogen und betrogen, egal ob Arbeitsmarkt, Bildung, Migration, Flüchtlinge, Finanzen...
Die Merkel Regierung muss weg, die Grünen müssen weg,...

Ich will einfach keine hohlen Worthülsen mehr...
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:47 Uhr von geznicht
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Und so richtige Angst vor der AfD haben heute unsere großen Zeitungsverlage (SPON, ZON, Focus, FAZ usw.). Dort sind bis jetzt keine Meldungen über die heutigen Kommunalwahlen in Hessen zu finden.
Man fürchtet einfach den Wähler und hofft wohl dass wieder nur ca. 30% max. wählen gehen. Vielleicht verschlafen ja heute viele Armuts-Rentner, Kleinverdiener und besorgte Bürger den Wahltermin?
Alles zum Wohle der drei anstehenden Landtagswahlen in BaWü usw.
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:53 Uhr von geznicht
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Kleine Prognose für die grösseren Städte in Hessen. Heute geht es so richtig bergab für die SPD und für die CDU. In Frankfurt werden wohl die Grünen die Mehrheit bei der Kommunalwahl erringen.
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:54 Uhr von Schulle4100
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Möööööööp, falsch, 6 , setzen, Ihre Politik spaltet die Gesellschaft, Frau Merkel !!
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:55 Uhr von nitram6
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte man die politische Arbeit im Sinne der Bürger gemacht, gäbe es keine AfD !
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:11 Uhr von Skarsnik
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Merkel hat nie erklären können, was "wir schaffen das" wirklich bedeuten soll.
Es ist einfach eine hohle phrase, die gebetsmühlenartig runtergeleiert wird.

Das einzige was sie bisher geschafft hat, ist milliarden an reiche deutsche um zu verteilen, um größtenteil unsinnige und masslos überteuerte projekte zu finanzieren.
- Der caterer am LaGeSo kann, unter polizeischutz, 6€ pro aldi-wasserflasche abrechnen.
- In Bonn gibt die regierung 20millionen für die sarnierung eines studieheimes aus, damit dann dort 150 flüchtlinge wohnen sollen. REchnet es euch mal selber auf 10 oder 15 jahre als monatsmiete pro asylant aus.
- Till Schweiger und sein bauunternehmer dürfen ein heim bauen, das keinen gesetzesstandard zum nachhaltigen ökologischen bauen einhalten muss (billiger plattenbau). Bekommen dafür für 10 jahre eine fantasiemiete, und gehen mit 500% gewinn aus der aktion raus.
- In München bekommen parteifreunde 50€ pro tag und flüchting an miete, für unsarnierte gebäude, und eine sarnierungsklausel, die nach 10 jahren die gebäude auf staatskosten in luxusimobilien verwandeln wird.
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:18 Uhr von Truth_Hurts
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Die AfD ist das Ergebnis der Politik einer konservativen Partei die binnen weniger Jahre ihre Politik komplett auf links gedreht hat. Die Wehrpflicht ist abgeschafft, der Ausstieg aus der Kernenergie beschlossen, die Zuwanderung wird nicht begrenzt und auch den Mindestlohn hat die CDU mitgetragen.

Noch im Jahr 2000 hätte man jeden Grünen mit diesen Ideen als weltfremden Spinner ausgegrenzt und nun macht die CDU genau diese Politik.

Also an wen soll sich der klassische CDU Wähler wenden? Die SPD vergeht in Selbstdemontage unter der Herrschaft eines übergewichtigen Klons von Gottlieb Wendehals.

Republikaner oder NPD? Auch nur Pfosten. Wenn erstmal jeder Ausländer ausgewiesen ist, wer macht dann euren Döner, eure Peking-Ente oder gar das Cevapcici? Arbeitet ihr dann in den Leihsklavereien und putzt für Hungerlöhne Klos, Hotels und Krankenhäuser im Akkord?

Oder freunden sie sich mit Leuten an die den Missbrauch Minderjähriger als freie Liebe propagieren und sich der Realität nur unter Drogeneinfluss stellen können?

Auf einmal kurz vor der Wahl entdecken die etablierten Parteien den Willen und die Stimmungen des Pöbels und versuchen jene die sie noch vor kurzem als Pack betitelt haben einzulullen und ihr Kreuz, das einzige Zugeständnis an so etwas wie Demokratie, dort zu setzen wo möglichst Kontinuität herrscht.
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:24 Uhr von Widder02
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
angelika, wer hier die gesellschaft spaltet, solltest du besser wissen. schau in den spiegel und sage "ich bin es". am besten pausenlos und das tag und nacht.
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:27 Uhr von geznicht
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schade, keine Foren offen bei den grossen Tageszeitungen bezüglich der Kommunalwahl in Hessen. Ich hätte gerne die Wähler in Hessen daran erinnert, dass die Ausgleichsabgabe für Fehlbelegung von Sozialwohnungen in Hessen ab 01.07.2016 wieder eingeführt wird. D. h. fast jeder Bewohner einer städtischen Wohnung mit knappen Verdienst über der Sozialhilfe kann mit einem zukünftigen Obulus an das Land Hessen rechnen. Auch die Flüchtlingskosten bleiben reale Kosten fürs Land.
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:29 Uhr von Widder02
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
angelika, du bist es, die diese partei stark macht. ursache und wirkung sind ein zusammenspiel und untrennbar.
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:31 Uhr von _DaDone_
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Merkel spaltet Deutschland !!!
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:40 Uhr von physicist
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Partei führe die Gesellschaft nicht zusammen und biete keine geeigneten Lösungen an"

Die CDU ist also das Vorbild für Lösungen und Zusammenhalt?
Sehr lustig.....
Die schaffen es doch nicht einmal innerhalb ihrer Partei zusammen zu halten.

Reden war noch nie Merkels stärke....

Refresh |<-- <-   1-25/82   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?