06.03.16 09:17 Uhr
 1.514
 

Balkanroute wird in Geheimpapier von EU als geschlossen erklärt

Der österreichischen Zeitung "der Standard" liegt ein Papier des aktuellen EU-Gipfels vor, das eine dramatische Wende in der bisherigen Flüchtlingspolitik bedeutet. In dem Abschlusspapier des EU-Gipfels erklären 28 EU-Regierungschefs die Balkanroute ab sofort für geschlossen.

"Der irreguläre Strom von Migranten entlang der Westbalkanroute geht zu Ende. Diese Route ist ab nun geschlossen", heißt es in dem Dokument. Zwar sei noch etwas Feinabstimmung nötig- wie aus Diplomatenkreisen verkündet werde das Papier aber vom Grunde her so umgesetzt.

Das Papier sieht vor, dass Griechenland nun jedwede Hilfe zur Rückhaltung des Flüchtlingsstroms gewährt wird. Gleichzeitig sollen Wirtschaftsflüchtlinge direkt wieder in die Türkei abgeschoben werden. Die Grenzschutzbehörde Frontex wird überdies ihr Personal zur Sicherung der Grenzen aufstocken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Politik / Europa
Schlagworte: EU, Wende, Geheimpapier, Balkanroute
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 09:17 Uhr von that yellow Bastard
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
Hat lange gedauert- es ging aber einfach nicht mehr anders. Frau Merkel hat mit ihrer vielleicht gut gedachten aber naiven Einladung neben legitimen Flüchtlingen nämlich Legionen von Glücksrittern und Tagedieben angelockt. Mit dieser Erklärung wird die merkelsche Flüchtlingspolitik des unsäglichen letzten Jahres für Bankrott erklärt- Chapeau! Ein guter Tag für Europa!
Kommentar ansehen
06.03.2016 09:34 Uhr von that yellow Bastard
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Katze

"Warum dramatische Wende?"

Damit mehr User die Nachricht anklicken ;-)
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:05 Uhr von Launcher3
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@that yellow Bastard

"Damit mehr User die Nachricht anklicken ;-)"

Das mag im Moment für den Autoren zu kurzfristiger überschäumender Euphorie führen, hat aber langfristig zur Folge, daß ich Artikel mit derartigen reißerischen Überschriften nicht mehr lese.
Was ist jetzt für beide Seiten besser ? Mal nachdenken !
Warum erinnert mich das immer mehr an Werbung ?
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:24 Uhr von that yellow Bastard
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Launcher

Wenn Du sie nicht mehr liest, gibt es auf der anderen Seite zwei User, die sie gerade deshalb lesen. So hat die Bildzeitung beispielsweise eine Auflage von zwei Millionen- mehr als alle anderen seriösen überregionalen Tageszeitungen zusammen!
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:43 Uhr von Jens002
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ NitroPenta: Das einzige was die Große Mauer aufgehalten hat, war der Fortschritt! Mauern haben noch nie so funktioniert wie sie es sollten. Lies mal ein Geschichtsbuch.
Vom kleinen Gauner bis zum Terroristen lässt sich keiner lange durch so etwas stoppen. Die welche sich an Recht und Ordnung halten kannst du auch mit einem simplen Stoppschild aufhalten.
Frauen mit/und Kinder sind die welche am stärksten darunter zu leiden haben.
Wenn die in Griechenland usw. weiterhin nicht ausreichend versorgt werden können führt das in eine Humanitäre Katastrophe.
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:09 Uhr von beobachte
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Leute, abwarten. Papier ist geduldig. Im Moment sehe ich das alles nur Beruhigung des Volkes gegenüber. Montag ist das Treffen in der Türkei. Mal sehen wie Merkel und Europa von den Türken erpresst wird.
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:23 Uhr von erdengott
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Mal sehen wie Merkel und Europa von den Türken erpresst wird." Wenn schon dann "erpressen lässt".
Kommentar ansehen
06.03.2016 11:34 Uhr von beobachte
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schlaumeier
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:36 Uhr von Skarsnik
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sollen sie griechenland doch die 3 mrd geben, die sie Erdogan in den arsch blasen wollten.
Dafür können die bestimmt ein menge flüchtlinge versorgen.
Ausserdem sollten mindestens 100 natoschiffe dort patrulieren, und jedes boot umdrehen und auf türkische gebiet zurückschicken.

In afrika sterben jeden tag hunderte wegen der dürre, weil sie nicht das geld für solche überfahrten haben. Aber ein paar ertrunkene, die sich freiwillige auf die boote begeben, werden bei uns ganz groß in den medien als humanitäre katastrophe verkauft ? Wie krank ist das.
Kommentar ansehen
06.03.2016 13:03 Uhr von Launcher3
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@that yellow Bastard

<<Wenn Du sie nicht mehr liest, gibt es auf der anderen Seite zwei User, die sie gerade deshalb lesen. So hat die Bildzeitung beispielsweise eine Auflage von zwei Millionen- mehr als alle anderen seriösen überregionalen Tageszeitungen zusammen! >>

Und das soll ein Indiz für Qualität sein ? Mehr Schein als Sein !
Kein Wunder, daß ich keine Druckpresse mehr lese und auch bei Onlinemedien setzt sich dieser Trend fort. Viele andere, die ich kenne, auch nicht.

Was bitte an deiner News ist "dramatische Wende" ?
Kommentar ansehen
06.03.2016 13:48 Uhr von aaback
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gottseidank tun sie jetzt was. Da können wir am 13.3. ja doch CDU wählen und nicht AfD wie ursprünglich geplant. Hoffentlich entpuppt sich das am 14.3. nicht als heiße Luftblase.
Kommentar ansehen
06.03.2016 15:04 Uhr von NurausVerzweiflung
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@aaback
Und wovon träumst du nachts.
In der CDU gibt es im Moment auf jede Frage eine Antwort zwar werfen die Antworten mehr Fragen auf. Aber unsere Asylfreunde sind zu dumm um zu erkennen das die CDU alle Richtungen bedient. Die sind dafür, dagegen und neutral alles in Personalunion des unterwürfigen CDU-Politikers.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?