06.03.16 09:37 Uhr
 3.623
 

USA: Auftragskiller soll Auftragskiller töten - beide waren verdeckte Ermittler

Ein 53 Jahre alter Mann aus dem US-Bundesstaat Massachusetts heuerte einen Auftragskiller an, um seine entfremdete Ehefrau zu töten.

Als sich herausstellte, dass der Auftragskiller tatsächlich ein verdeckter Ermittler war, bezahlte er einen anderen vermeintlichen Mörder, um den Ermittler und einen weiteren Zeugen umzubringen.

Auch der zweite Auftragsmörder war ein Undercover-Agent. Am 20. Mai erwartet den erfolglosen Auftraggeber für die Morde ein Gerichtsurteil, bei dem er mit bis zu 50 Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von knapp 1,3 Millionen US-Dollar zu rechnen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Ermittler
Quelle: lowellsun.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 12:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Kann eine einzelne Person derart viel Pech haben?
Kommentar ansehen
06.03.2016 12:44 Uhr von asculum
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mr. und Mrs. Smith :)
Kommentar ansehen
06.03.2016 16:50 Uhr von Karlchenfan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ob da `ne Scheidung nicht ein bisschen weniger Ärger eingebracht hätte?
Kommentar ansehen
06.03.2016 22:05 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan

eher nicht =)
Kommentar ansehen
07.03.2016 10:31 Uhr von tom_bola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sucht man sich ein seriöses Unternehmen und dann klappt das auch.

http://rent-a-killer.com/

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?