06.03.16 19:47 Uhr
 333
 

Ex-Gumpert heißt jetzt Apollo und stellt 1.000-PS-Hypersportwagen in Genf vor

Nachdem die Sportwagenschmiede Gumpert aus Thüringen von einem chinesischen Konsortium übernommen und in Apollo Automobil GmbH umbenannt wurde, wird auf dem Genfer Auto-Salon der neue Apollo Arrow vorgestellt.

Der 4,0-Liter-Twinturbo-V8 beschleunigt den knapp 1.300 Kilogramm leichten Hypersportwagen in 2,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 360 km/h.

Der Preis soll deutlich unter dem der vergleichbaren Konkurrenz liegen, also weniger als eine Million Euro. Ein LaFerrari, ein Pagani Huayra oder ein McLaren P1 kosten wesentlich mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Genf, Apollo, Gumpert
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

E10-Benzin: Kraftstoff auch nach fünf Jahren keine Alternative
Zu diesen Tageszeiten ist das Tanken am billigsten
Auto-Ersatzteile online kaufen?