06.03.16 08:21 Uhr
 582
 

Umweltschutz: Grüne - Bald Pfandsystem oder Umweltabgabe auf Kaffeekapseln?

Die Grünen im Bundestag wollen den Trend zu Aluminium-Kaffeekapseln stoppen. Dieser sei ökologisch ein Irrweg, denn er bedeute eine enorme Ressourcen- und Energieverschwendung sagte der umweltpolitische Sprecher Peter Meiwald.

Denkbar seien ein Pfandsystem oder eine Umweltabgabe auf die Kapseln. Sollten die Konzerne keine Lösungsvorschläge zur Müllvermeidung von Kaffeekapseln vorlegen, sei der Gesetzgeber gefragt, so Meiwald.

In Deutschdank wurden 2014 fast drei Milliarden Kaffeekapseln verbraucht, das entspreche etwa 5.000 Tonnen Aluminium und Plastik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Müll, Umweltschutz, Aluminium, Kaffeekapseln
Quelle: heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 08:33 Uhr von Guertel
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
auch wenn ich kein grünen wähler bin, kann ich dies nachvollziehen. in unserer konsumgesellschaft gibt es immer mehr müll.
es wäre aber deutlich besser, wenn per gesetz produkte in sog. müllverpackungen (doppelt und dreifach eingepackt) gar nicht erst zugelassen werden und den weg auf den markt finden.
stattdessen heißt es mehr abgaben/pfand.
das pfand wurde eingeführt um produkte ressourcenschonend in mehrwegverpackungen anzubeiten.
Kommentar ansehen
06.03.2016 08:36 Uhr von Jlaebbischer
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich sowieso, warum die Leute den Mist kaufen.

Bei ddem Preis, den die Kapseln haben, muss das Pulver darin eigendlich Weiss sein...

Wo liegt eigendlich dieses Deutschdank? Ist das nen Nachbarland von uns?

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
06.03.2016 08:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Aegernis, es geht nmicht nur um die Entsorgung. ALleine schon die Herstellung dieser Aluminiumkapseln verbraucht extrem viel Energie!
Kommentar ansehen
06.03.2016 08:47 Uhr von newschecker85
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar auch kein Grüne-Wähler, aber ich muss sagen, das ist ne super Initiative.

Nach meiner Ansicht müsste das wieder abgeschafft werden, denn nix schmeckt besser als ein Kaffee aus einer normalen Kaffeemaschine.

Diese Pad-Maschinen sind viel zu teuer und zudem schaut mal bei den Pads auf den kg-Preis, da zahlt man nicht nur ökonomisch drauf, sondern auch ökologisch. Wir dürfen die Natur nicht zu sehr ausnutzen, denn bald wird der Tag der Abrechnung kommen, da heißt es "Fuck, hätten wir es doch damals nicht gemacht"
Kommentar ansehen
06.03.2016 09:09 Uhr von BelaLugosi2012
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Man sollte die Grünen, vor allem solche wie Blödia Grünh oder TrittIhnInDenArsch auch nur noch nach Zahlung einer Umweltabgabe auf die Straße lassen.
Vielleicht haben die sich alle schon gemeinsam mit Volker Beck zugedröhnt.
Willkommen im "land der Bekloppten und Hirngeschissenen!".
Kommentar ansehen
06.03.2016 09:12 Uhr von Djerun
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
newschecker
es geht um die kapsel-maschinen und nicht um die mit pads
die pads sind gegenüber den kapseln deutlich billiger und auch umweltfreundlicher, da meist nur die verpackung aus kunststoff ist

nachdem ich mir einen halbwegs vernünftigen vollautomaten angeschafft habe, kann ich filterkaffee nichts mehr abgewinnen
Kommentar ansehen
06.03.2016 10:06 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollen sie den Blödsinn gleich verbieten und fertig.

Wer Kaffee möchte soll einfach wie früher Pulver nehmen, oder bei mehr Konsum gleich eine Maschine mit ganzen Bohnen.

Wobei natürlich das Kilo Kaffee auch in Alu verpackt ist...


Aber dieses ewige Pfandsystem (z.B. Flaschenpfand dank der Grünen) nervt einfach.

Früher war es so einfach. Dank einem Wertstoffhof den jeder in der Nähe hat, konnte man die Flaschen packen und in den Container werfen.

Und jetzt muss jeder das Gerümpel in den Laden mitnehmen, was alles eine riesige Mehrarbeit ist.

Wollen sie dann bald für jedes Lebensmittel einen Pfandautomaten aufstellen?

Angeblich soll doch die rote Tonne kommen, wo alles so schön Recycelt wird.
Kommentar ansehen
06.03.2016 13:54 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Kapselkrankheit MUSS eingedämmt werden. Weder haben Kapseln einen Vorteil, noch sind sie in irgend einer Weise ökologisch sinnvoll. Ihr Inhalt ist weder kompostierbar, noch recyclebar, sondern landen direkt auf der Deponie oder werden verbrannt.

Außerdem wäre es durchaus im Bereich des Möglichen, diese Kapseln aus kompostierbaren Stoffen herzustellen, allerdings würde sich dann die Marge für Hersteller von 1000 auf 500% verschlechtern.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?