06.03.16 08:17 Uhr
 327
 

Phelan-McDermid-Syndrom: Vierjährige reagiert auf jede Zuneigung aggressiv

Wenn die 27 Jahre alte Rebeccah Cook ihrem Kind ein Küsschen geben will, wird sie mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Lippe gebissen. Die Vierjährige reagiert auf jede Form von Zuneigung aggressiv.

Im Alter von 14 Monaten wurde Melody mit dem Phelan-McDermid-Syndrom diagnostiziert, einer genetisch bedingten umfassenden Entwicklungsstörung, die bei ihr auch autistische Züge aufweist.

Auch wenn sie ihre Gefühle lediglich durch Wut und Frustration äußern kann, ist sie der Liebling in der Familie. Sie scheint es zu genießen mit sensorischen Anwendungen auf ihrem Tablet zu spielen, Musik zu hören oder Sesamstraße zu schauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Syndrom, Gefühle, Phelan-McDermid-Syndrom, Melody
Quelle: stuff.co.nz

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylt: Westerland hat die beste Hausarztversorgung Deutschlands
USA: Kardiologen begeistert von "Pokémon Go" - Menschen bewegen sich
Ist ein Kind bei Krankheit gleich ein Notfallpatient?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 19:00 Uhr von yeah87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig....
Wenn mann sein Kind so gern in den arm nehmen will es aber nicht kann

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Xanten: "Allahu akbar" und Beschimpfungen im FKK-Bad
Blutschande in der Schweiz: 70-Jähriger missbrauchte nach Kinder nun auch Enkel
Higuain wechselt für Rekordablöse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?