06.03.16 08:06 Uhr
 70
 

Sportwetten: Freiheitsstrafen für Wettbetrug geplant

Das Bundeskabinett will Wettbetrug im Sport härter bestrafen. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, sollen künftig bis zu fünf Jahre Haft verhängt werden können.

Das Blatt berichtet über einen Entwurf des Justizministeriums. Darin heißt es, es sollten all diejenigen bestraft werden, die Geld anbieten oder annehmen, um sportliche Wettkämpfe zu manipulieren.

Auch Trainer und Sportler werden ausdrücklich miteinbezogen. Das Justizministerium zitierte, Wettmanipulationen sind keine Einzelfälle mehr, sondern ein verbreitetes Phänomen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haft, Wettbetrug, fünf Jahre, Sportwetten
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?