06.03.16 08:02 Uhr
 2.299
 

Frau läuft mit Waffe durch München

Eine 50-jährige Frau hatte am Samstagmittag in Obersendling, einen Ortsteil von München, wahllos Passanten mit einer Schusswaffe bedroht. Als die herbeigerufene Polizei sie aufforderte die Pistole fallen zulassen reagierte sie nicht einmal darauf.

Selbst als einer der Polizisten einen Warnschuss abgab setzte sie ihren Weg in Richtung U-Bahnstation Obersendling unbeirrt fort. Die Polizeibeamten konnten sie am Bahnsteig einholen und dort festnehmen. Nach Angaben der Polizei soll die Frau psychisch krank sein.

Bei der Waffe handelte es sich um eine täuschend echt aussehende Softairpistole. Die 50-jährige wurde daraufhin in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen. Es wurde bei diesem Vorfall niemand verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ibinimmernoi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, München, Waffe
Quelle: tz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Mann findet nach Einspringen eines für ihn Zahlenden tolle Notiz
USA: Vielgehasster "Pharma-Wucherer" versteigert einen Faustschlag in sein Gesicht
Australien: Mann wird zum zweiten Mal von Giftspinne in Penis gebissen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2016 08:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Suicide bei Cop?

Dann war das aber das falsche Land. Hier müssen ja nicht einmal Terroristen befüchtetn, abgeknallt zu werden.
Kommentar ansehen
06.03.2016 08:13 Uhr von Guertel
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
"setzte sie ihren Weg in Richtung U-Bahnstation Obersendling unbeirrt fort"
einfach traurig, wozu haben die polizisten denn schusswaffen? abknallen die alte, ein leiden weniger weniger an dem die gesellschaft krankt.
Kommentar ansehen
06.03.2016 08:51 Uhr von Berlin0r