05.03.16 19:30 Uhr
 1.871
 

Fossilienfund: Chamäleon wurde vor 100 Millionen Jahren in Bernstein eingeschlossen

Das älteste bekannte und vollständig erhaltene Chamäleon wurde in einem Bernstein eingeschlossen in Myanmar (Burma) in Südostasien entdeckt.

Das Baby-Chamäleon wird auf 100 Millionen Jahre datiert und ist somit 78 Millionen Jahre älter, als das bisher älteste Fossil der Chamaeleonidae.

Aufgrund des perfekten Zustands ist zu erkennen, dass es über die Schleuderzunge seiner heutigen Artgenossen verfügte. Die abweichende Körperform und die noch nicht zusammengewachsenen Zehen unterscheiden sich aber von seinen aktuellen Nachfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Bernstein, Chamäleon
Quelle: news.discovery.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Groß Pampau: Hobby-Paläontologen finden Robbenskelett aus dem Urmeer
Studie: Alkohol ist eine direkte Ursache für sieben Arten von Krebs
Am Wochenende werden schwere Unwetter erwartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2016 22:20 Uhr von derby11
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Nach dem " Zeitalter der Menschen" wird es wieder eine friedliche, saubere Erde geben, in der 99,9 % aller Lebewesen, außer uns Menschen, leben werden können.
Kommentar ansehen
05.03.2016 23:07 Uhr von Waterboy7000
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Schonmal aufgefallen das Tiere auch alles andere als friedlich miteinander Leben? In der Tierwelt gibts auch ein ständiges Töten und fressen oder gefressen werden.

Wenn du eine friedliche Erde willst mußt du den Planeten von allen Lebensformen befreien.
Kommentar ansehen
05.03.2016 23:23 Uhr von janein
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2016 00:17 Uhr von Arne 67
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN