05.03.16 13:51 Uhr
 398
 

Volker Beck: Hausarzt hat ihn einen Monat krankgeschrieben

Nach dem Fund von Drogen bei dem Bundestagsabgeordneten Volker Beck (ShortNews berichtete), hat ihn sein Hausarzt für einen Monat krankgeschrieben.

Unterdessen bekommt Beck von seinem Parteikollegen Cem Özdemir Schützenhilfe. In einem Interview plädierte Özdemir, Beck eine zweite Chance oder sogar eine dritte zu geben. Dies sei "Teil des christlichen Menschenbildes."

Auf die Frage ob die Drogenpolitik seiner Partei zu überdenken sei, antwortete Özdemir, auch nach dem Fall Beck, bestehe kein Handlungsbedarf in der Sache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Monat, Hausarzt, Volker Beck
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2016 14:02 Uhr von One of three
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Gleich einen ganzen Monat? Ich dachte das ginge immer nur für zwei Wochen..
Kommentar ansehen
05.03.2016 14:08 Uhr von Jalapeno.
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nie gedacht, das ich mal mit *one of three* konform bin..

Aber EINEN MONAT Krankschreiben, funktioniert selbst beim besten Willen nicht.
Kommentar ansehen
05.03.2016 14:10 Uhr von derlausitzer
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
"Dies sei "Teil des christlichen Menschenbildes""

sagt einer, der sich so äußert: “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”??????

Halt ein Grüner.
Kommentar ansehen
05.03.2016 14:12 Uhr von crisis-induced
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Herrlich, wenn es darum geht ihre drogensüchtigen Genossen zu rechtfertigen werden plötzlich christliche Werte im grünen Sumpf entdeckt - wie passt das mit der Begeisterung für den Islam und Abschaffung von Weihnachten,Ostern wegen "unislamisch" zusammen? Heuchlerbande.
Kommentar ansehen
05.03.2016 14:22 Uhr von derlausitzer
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"Nach den nächsten Wahlen ist er kein mdB mehr."

Nö, da ist er in Brüssel.
Kommentar ansehen
05.03.2016 14:29 Uhr von derWutbuerger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno. Doch bei Scharlach
Kommentar ansehen
05.03.2016 15:47 Uhr von Widder02
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
entzugserscheinung??????? so ein vollpfosten
Kommentar ansehen
05.03.2016 16:36 Uhr von BoltThrower321
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine verlogene Bande
Kommentar ansehen
05.03.2016 17:39 Uhr von holly47
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitnehmer sind meistens körperlich krank und können nach 14 Tage wieder schindern gehen,aber Herr Beck ist ja geistig umnebelt da dauert es halt länger.
Kommentar ansehen
05.03.2016 18:34 Uhr von derlausitzer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Grund der Krankschreibung würde mich mal interessieren. CM hat er sich sicherlich neu besorgt
Seelische Belastung, weil er für sein liberales Drogenverständnis kein Verständnis findet?
Kommentar ansehen
06.03.2016 17:50 Uhr von aaback
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tatsache, dass er so unvorsichtig ist und selber nachts zu seinem Dealer geht, deutet darauf hin, dass der Suchtdruck bei ihm ziemlich groß war. Nun wurde ihm aber das Meth von der Polizei abgenommen, also hat er starke Entzugserscheinungen. Wenn er den Entzug jetzt durchzieht, braucht er die vier Wochen bis er wieder arbeiten kann. Ich denke, er wird danach vor die Presse treten und gestehen, dass er suchtkrank war, um Verzeihung bitten und dann ist alles wieder gut.
Kommentar ansehen
08.03.2016 13:15 Uhr von alaskapop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heißt der arzt mochte auch sowas!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?