04.03.16 18:30 Uhr
 375
 

USA: Tatwaffe im Fall O.J. Simpson nach Jahren endlich den Behörden übergeben

Ein Messer, das als Tatwaffe im Fall O.J.Simpson gilt, wurde bereist vor Jahren bei Abrissarbeiten am Tatort gefunden. Zu den Behörden gelang es erst jetzt. Ein Polizist hatte die Waffe als Souvenir behalten.

Ein Bauarbeiter fand das Messer - vermutlich schon 1998 - und gab es einem Polizisten. Der nahm das Messer mit nach Hause und wollte es irgendwann einrahmen lassen. Im letzten Januar ging er in Rente und wollte seinen Plan nun umsetzen. Er erzählte dies einem Kollegen.

Dieser Kollege schwieg jedoch nicht, sondern erzählte alles seinem Vorgesetzten. Das Messer wurde beschlagnahmt. Es wird jetzt von der Forensik auf Spuren untersucht. Man will wissen, ob eventuell noch Blut- oder Gewebereste oder gar Fingerabdrücke auf dem Messer sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Fall, Tatwaffe, O.J. Simpson
Quelle: mic.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2016 18:38 Uhr von kuno14
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Bauarbeiter fand das Messer - vermutlich schon 1998 - und gab es einem Polizisten. Der nahm das Messer mit nach Hause und wollte es irgendwann einrahmen lassen. das kann man nicht glauben.....
oh man.......
Kommentar ansehen
04.03.2016 18:47 Uhr von Klassenfreund
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Zu den Behörden gelang es erst jetzt."

Eh alda, krasse deutsch!
Kommentar ansehen
04.03.2016 18:58 Uhr von _DaDone_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Bulle wird hoffentlich eingesperrt.
Kommentar ansehen
04.03.2016 20:06 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt lass da mal gegenteilige Spuren auftauchen,die ein anderes Bild ergeben könnten,oh man......

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?