04.03.16 17:44 Uhr
 196
 

Autopsiebericht veröffentlicht: Bobbi Kristina Brown stand unter Drogeneinfluss

Auf richterlichen Beschluss wurde nun doch die Obduktionsakte der verstorbenen Bobbi Kristina Brown veröffentlicht (ShortNews berichtete).

Nun ist auch bekannt, was drin steht: Die Tochter der ebenfalls verstorbenen Sängerin stand unter Drogeneinfluss als sie starb und mit ihrem Gesicht nach unten in einer Badewanne gefunden wurde. Ihre Mutter starb schrecklicherweise übrigens genauso.

Im Blut von Brown fanden sich Nachweise von Marihuana, Alkohol, einer kokainähnlichen Substanz, Beruhigungsmitteln sowie Morphium. Ob es sich um einen Unfall, Absicht oder Selbstmord handelt, konnte die Gerichtsmedizin nicht klären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Drogeneinfluss, Bobbi Kristina Brown, Bobbi Kristina
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2016 19:08 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mal ehrlich,vieel mehr kann man sich nicht reinhauen......
offenbar hatte sie probleme wegen ihrer mutter.schade das es so enden musste.rip.
Kommentar ansehen
04.03.2016 21:52 Uhr von AMB
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was mich daran stört ist, daß ich keinen Menschen kenne, der egal wie viele Drogen er genommen hat sich so in die Wanne legt, daß der Kopf zur Wanne hin, also nach unten zeigt. Allerdings kann man mit etwas kraft jemanden ganz einfach so ertrinken lassen, weil in einer Wanne hat es da nicht so viele Möglichkeiten für jemanden, der kurz genug ist überhaupt mit dem Kopf hoch zu kommen.
Kommentar ansehen
04.03.2016 23:20 Uhr von BurnedSkin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bobbi Kristina Brown ...

... wer?
Kommentar ansehen
05.03.2016 21:39 Uhr von Heuwerfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Tochter der ebenfalls verstorbenen Sängerin stand unter Drogeneinfluss als sie starb"

Und um welche verstorbene Sängerin handelt es sich da?

Mir fällt spontan jedenfalls keine Sängerin namens Brown ein, welche offenbar an Drogern verstoben ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?