04.03.16 15:58 Uhr
 473
 

Erpresser-Software: So viel würden Deutsche zahlen um ihre Daten zu "befreien"

Laut einer Bitdefender-Umfrage wären die Deutschen bereit, durchschnittlich 211 Euro zu bezahlen, sollten sie Opfer von Erpressungs-Trojanern (Ransomware) werden. 33 Prozent der Befragten, welche schon einmal selbst Opfer waren, haben die Forderungen der Erpresser erfüllt.

36 Prozent aller Befragten wären bereit zu bezahlen, sollte ihr Rechner zukünftig von Erpressersoftware verschlüsselt werden. 3,1 Millionen Deutsche wurden bisher Opfer von Ransomware. Aber auch Behörden wurden schon erpresst. Die Gemeinde Dettelbach zahlte kürzlich 490 Euro für ihre Daten.

Für Cyber-Kriminelle ist dies wahrscheinlich auch weiterhin ein lohnendes Geschäft. Bitdefender rät jedoch nicht zu bezahlen, da dies Kriminelle nur unterstützt und nicht garantiert, dass die Daten frei kommen. Bei der Stadtverwaltung Dettelbach kam es beispielsweise trotzdem zu Datenverlusten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Daten, Erpresser
Quelle: zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2016 16:14 Uhr von ted1405
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe viel weniger das Problem, dass es keine Garantie für den Rückerhalt der Daten nach einer Zahlung gibt.
Viel schlimmer finde ich den Fakt, dass jede Zahlung die Schaffer dieser Erpressungs-Software auch noch motiviert alles daran zu hängen, es noch weiter zu verbreiten.

Würde mich sehr freuen, wenn diese Typen ihr erpresstes Geld mit beiden Händen aus dem Fenster werfen, dadurch auffallen und festgenommen werden können.
Kommentar ansehen
04.03.2016 17:57 Uhr von shadow#
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt besuchen alle mal Mama zuhause, legen ihr einen Dropbox Account an und schieben ihre 20 Word und Excel Dokumente da rein: Problem ein für alle mal gelöst.
Kommentar ansehen
04.03.2016 20:12 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja.
Ich habe 9 externe Festplatten.
Jede wird nur aktiviert, wenn die Daten darauf gebraucht werden.
Auf meinem Hauptrechner liegen nur Daten die ich nicht brauche.
Eine zweite interne Festplatte mit Betriebssystem war via Festplattenswitch (Bei Gewitter durchgebrannt) einschaltbar.
Wenn jetzt was mit dem Hauptsystem passiert, dauert es nur 2 Min (umstöpseln der Festplattenkabel) und ich habe ein neues und frisches System mit dem ich weiter arbeiten kann.
Kann man umständlich nennen. Aber das praktiziere ich schon seit Jahren so.
Kracht ein System,aus welchem Grund auch immer, kann ich sofort mit allen wichtigen Daten weiterarbeiten.
Kommentar ansehen
04.03.2016 21:30 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Null Euro würde ich investieren.....
Kommentar ansehen
05.03.2016 01:24 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man es nicht lesen würde, würde man es nicht glauben...arme reiche manisch ignorant-leichtsinnige, selbstüberzeugte Unwissende... ;)
Kommentar ansehen
05.03.2016 12:27 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine externe Backup-Platte + Top Backup-Software kostet ca. 120 Euro, also ca. die Hälfte.

Wenn zu faul für Backups ist sollte halt zahlen. Auch Festplatten gehen kaputt.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?