04.03.16 14:46 Uhr
 121
 

Laut Anwaltskanzlei: Franz Beckenbauer in dubiose Millionenzahlung verstrickt

Die Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat sich vier Monate lang im Auftrag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit der dubiosen Millionenzahlung im Zusammenhang mit der WM-Vergabe 2006 befasst.

Offenbar ist demnach Fußballlegende Franz Beckenbauer in die 6,7 Millionen Euro-Zahlung des früheren Adidas-Chefs Robert Louis-Dreyfus verstrickt.

Beckenbauer gibt sich ob der Untersuchungsergebnisse überrascht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Affäre, Franz Beckenbauer, WM-Vergabe
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer
Fußball-WM: Franz Beckenbauer verteidigt sich, er habe "niemanden bestochen"
Franz Beckenbauer beendet Kolumnistentätigkeit für "Bild"-Zeitung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer
Fußball-WM: Franz Beckenbauer verteidigt sich, er habe "niemanden bestochen"
Franz Beckenbauer beendet Kolumnistentätigkeit für "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?