04.03.16 13:00 Uhr
 84
 

Madeira: Bei Plenarsitzung legte Abgeordneter seine Kleidung ab

Beinahe nackt machte sich der Abgeordnete José Manuel Coelho während der Plenarsitzung in der Hauptstadt von Madeira, Funchal. Sein aus Protest fast vollendeter Striptease galt der Pfändung seiner Bezüge.

Perplex waren seine Kollegen des Regionalparlaments, als er ein Kleidungsstück nach dem anderen ablegte.

Am Ende verließ Coelho nur mit der Unterhose und Socken den Plenarsaal. Voraus ging seine Enttäuschung über das Urteil, 106.000 Euro wegen Verleumdung einer Beamtin zu zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kleidung, Abgeordneter, Madeira, Plenarsitzung
Quelle: nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Angst ist Programm
Unterlassung - Wie deutsche Medien durch Subtraktion manipulieren
Anders als Deutschland: "Ein heldenhaftes Volk" - Schweden stellt Hetze über Türkei ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2016 17:14 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oups falsche News *g*
aber um was zum Thema bei zu steuern: was muss man gesagt haben für eine Strafe vo 106tsnd Euro ??? oder verdient der soviel Knete, dass das "nur" 40 bis 50 Tagessätze für ihn sind ?

[ nachträglich editiert von jschling ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britisches Olympiateam: Chaos am Gepäckband
Kabul: Extremisten kapern Amerikanische Universität
Japan: Erster Todesfall durch Pokémon-Go-Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?