04.03.16 12:44 Uhr
 374
 

Traurige Ironie: "Drogen-Fee" aus Anti-Drogen-Lied starb vermutlich an Drogen

Sharissa Turk wurde durch das YouTube-Video zu "My World is Blue" bekannt. In dem Lied der Gruppe "White Trash Clan" wird der ansteigende Missbrauch von Schmerzmitteln im New Yorker Stadtbezirk Staten Island thematisiert.

Besonders tragisch ist, dass Turk im achten Monat schwanger war. Der leblose Körper der 25-Jährigen ist in ihrem Haus, das sich in der Nähe der US-Metropole New York City befindet, entdeckt worden.

Sharissa hat in dem Video, das eigentlich eine Aufforderung sein soll Drogenmissbrauch sein zu lassen, einen kurzen Auftritt als Fee, die mit einem Zauberstab eine Art Feenstaub versprüht. Ironischerweise ist sie nun laut den Behörden vermutlich durch ihren eigenen Drogenkonsum zu Tode gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: YouTube, Lied, Ironie, Fee, Drogenmissbrauch
Quelle: chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leverkusen: Bahnmitarbeiter stirbt auf Gleisen nachdem er von ICE überrollt wird
Madrid: Barbusiger Protest bei Enthüllung von Donald-Trump-Wachsfigur
Türkei: Kurdenpartei-Chef droht Haftstrafe von bis zu 142 Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2016 12:48 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
D a s ist echt bitter !!
Kommentar ansehen
04.03.2016 12:57 Uhr von bpd_oliver
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hat wohl zuviel von ihrem eigenen Feenstaub genascht. Traurig, aber wahrscheinlich unvermeidbar, Drogensüchtige sind oft zu sehr in ihrer Drogenwelt gefangen, um noch einen Ausweg daraus zu finden.
Kommentar ansehen
04.03.2016 22:10 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leverkusen: Bahnmitarbeiter stirbt auf Gleisen nachdem er von ICE überrollt wird
Madrid: Barbusiger Protest bei Enthüllung von Donald-Trump-Wachsfigur
Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?