04.03.16 08:59 Uhr
 146
 

Gütersloh: Riesenglück für Mutter und Tochter - Auto wird von Lok erfasst

Riesenglück hatte wohl eine Autofahrerin, die mit ihrer zehnjährigen Tochter am gestrigen Donnerstagnachmittag in Gütersloh(NRW) unterwegs war.

Die Frau fuhr in einen unbeschrankten Bahnübergang, obwohl das rote Warnlicht bereits blinkte. Eine 80 Tonnen schwere Lokomotive erfasste schließlich ihr Fahrzeug und schleuderte es um 90 Grad herum.

Wie durch ein Wunder konnten beide das Auto nach der Kollision selbstständig verlassen. Mutter und Tochter erlitten bei dem Vorfall zwar einen Schock, blieben aber überwiegend unverletzt. Das Auto der 46-Jährigen hatte durch den Zusammenstoß allerdings einen Totalschaden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Mutter, Tochter, Gütersloh, Lok
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2016 09:36 Uhr von hostmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Frau fuhr in einen unbeschrankten Bahnübergang, obwohl das rote Warnlicht bereits blinkte"

Lok wird von PKW gerammt.
Kommentar ansehen
04.03.2016 13:24 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist schon falsch..

Was für ein Glück.das Mutter und Tochter von einer Lock erfasst wurden ...@ Autor , d a s hasst Du gewiss nicht ernst gemeint .....oder !!?????

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
04.03.2016 21:24 Uhr von Spiderboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
^^
"Was für ein Glück.das Mutter und Tochter von einer Lock erfasst wurden"

Naja, so kann man es natürlich auch interpretieren. *g*

Allerdings erwischte die Lok laut Überschrift nicht Mutter und Tochter ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?