03.03.16 19:20 Uhr
 450
 

England: Mann erhält wegen Vergewaltigung lebenslang

Der 50-jährige Engländer Jason Lawrance wurde von einem Gericht in Derby zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Er muss mindestens 12,5 Jahre absitzen, bevor er er einen Bewährungsantrag stellen kann.

Die Richter befanden ihn für schuldig im Zeitraum zwischen Juni 2011 und November 2014 in Derbyshire, Leicestershire, Lincolnshire, Northamptonshire und Cambridgeshire fünf Vergewaltigungen, eine versuchte Vergewaltigung und eine sexuelle Belästigung begangen zu haben.

Als Richter Dickinson ihn verurteilte sagte er zum Angeklagten: "Ich komme zu der furchtbaren Überzeugung, dass es ihnen Spaß gemacht hat, die Frauen zu vergewaltigen!" Der Täter lernte die Frauen über die Plattform "match.com" kennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slick180
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Urteil, England, Vergewaltigung
Quelle: bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2016 19:36 Uhr von Xamb
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.03.2016 22:11 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ne XAMB ist nur ein ganz normaler Dummschwätzer... so einen Trottel findet man hier regelmässig
Kommentar ansehen
04.03.2016 00:02 Uhr von Laus_Leber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es ihm keinen Spass gemacht hätte, hätte er keine Errektion bekommen.
Welches Gefühl außer Lust und/oder Macht empfindet denn bitte ein Vergewaltiger in dem Moment der Vergewaltigung? Reue mit Sicherheit nicht.
Kommentar ansehen
04.03.2016 04:21 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch eine passable Messlatte,weg mit Schaden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?