03.03.16 16:13 Uhr
 244
 

Flughafen Leipzig: Versuchter Schmuggel von zwei lebendigen Echsen in Socken

Der Zoll am Flughafen Leipzig/Halle entdeckte zwei lebendige Echsen, die versucht wurden, ins Land zu schmuggeln.

Die Tiere waren in einem aus den Philippinen kommenden Paket versteckt und steckten in verknoteten Socken.

Als diese sich bewegten, wurden die Beamten misstrauisch und entdeckten die Binden-Warane (Varanus Salvator), die unter Artenschutz stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flughafen, Leipzig, Socken, Echse
Quelle: mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaiserslautern: Ausgebüxte Kuh spielt "Katz und Maus" mit der Polizei
Paderborn: Bombenfund im Fluss entpuppt sich als Badewanne
Niedersachsen: Polizei soll Tränengasgranaten vor und nach dem Einsatz wiegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2016 16:26 Uhr von kuno14
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schön das sie noch leben.
Kommentar ansehen
03.03.2016 18:12 Uhr von Denk-Mal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht, hatten doch Socken an.
Kommentar ansehen
03.03.2016 18:51 Uhr von e.honnecker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mozzer, lass dir bitte mal eine große Tüte Deutsch schicken, das ist bitter nötig....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sahra Wagenknecht erklärt "Wir schaffen das" der Kanzlerin für gescheitert
schneller Sex für Pokemon-Trainer - Pokemon Go trifft auf Tinder
Flüchtling vergewaltigt 79 Jahre alte Frau auf dem Friedhof


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?