03.03.16 16:13 Uhr
 242
 

Flughafen Leipzig: Versuchter Schmuggel von zwei lebendigen Echsen in Socken

Der Zoll am Flughafen Leipzig/Halle entdeckte zwei lebendige Echsen, die versucht wurden, ins Land zu schmuggeln.

Die Tiere waren in einem aus den Philippinen kommenden Paket versteckt und steckten in verknoteten Socken.

Als diese sich bewegten, wurden die Beamten misstrauisch und entdeckten die Binden-Warane (Varanus Salvator), die unter Artenschutz stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses / Kriminelles
Schlagworte: Flughafen, Leipzig, Socken, Echse
Quelle: mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2016 16:26 Uhr von kuno14
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schön das sie noch leben.
Kommentar ansehen
03.03.2016 18:12 Uhr von Denk-Mal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht, hatten doch Socken an.
Kommentar ansehen
03.03.2016 18:51 Uhr von e.honnecker