03.03.16 15:53 Uhr
 336
 

Sicherheitsforscher knackt Polizeidrohne: Dritte können Steuerung übernehmen

Nils Rodday, einem Sicherheitsberater von IBM, ist es gelungen, eine Polizeidrohne zu knacken: Er konnte dann einen Crash herbeiführen und die Kamera kontrollieren.

Der Sicherheitsforscher kritisiert, dass so auch Dritte die Kontrolle über die Polizeigeräte übernehmen können.

"Alles, was der eigentliche Pilot machen kann, kann man selbst machen", warnt Rodday.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft / Technik
Schlagworte: Sicherheit, Steuerung, Polizeidrohne
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2016 16:27 Uhr von alaskapop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallo leute sowas kann ein kind schon machen!!!
jetzt kann man sich schon vorstellen wie das mit unseren daten ist. rein und unsere daten sind frei.
die können unsere daten gar nicht beschützen, das wäre zuviel aufwand. vielleicht ein videokamera so wie in österreich?
die man schalten kann wie man will. schlechte szenen rausgeschnitten, wie beamte prügeln, aber hautsache ein kiesenstein wird geworfen sind 50 beamte da.

sind wir schon ei polizei staat gewohrden?
die sollten sich lieber mehr um die asylanten kümmern, die terorristen sind zu 90%. aber da geht der arsch auf grundeis!!!
man könnte selber was abbekommen!!
Kommentar ansehen
03.03.2016 16:31 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alaska.hallo leute sowas kann ein kind schon machen!!!
ich nicht,mit nem hammer schon,man bin ich alt geworden........)
Kommentar ansehen
03.03.2016 16:42 Uhr von alaskapop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich arbeite auch mit einen hammer
Kommentar ansehen
03.03.2016 17:55 Uhr von tsffm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sogar die Antifa kann Drohnen beeinflussen wie man sieht. Sind zwar rustikale Mittel aber es geht.

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.03.2016 22:02 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drohne ist Internet-of-things-Gerät. Und jedes IoT kann geknackt werden.
https://www.speicherguide.de/...
Kommentar ansehen
03.03.2016 22:46 Uhr von alaskapop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ganz einfach uns wollen sie einreden das das nicht geht, aberblödsinn man knackt das ganze (meine tochter 14 jahre alt in 5 minuten) ich in 1 minute.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?