03.03.16 14:48 Uhr
 531
 

Englands ekelhafteste Studentenbude - echte Pilze wachsen aus der Decke

Englands Studenten hausen in unglaublichen Zimmern und Wohnungen. Da ist ein Schlafzimmer gerade mal vier Quadratmeter groß und die Wohnung so feucht, dass sogar echte Pilze an der Decke wachsen.

Die jungen Leute setzen damit ihre Gesundheit aufs Spiel. In einem Fall lebte jemand sogar in einem Frachtcontainer. Nicht besser ging es einer fünfköpfigen Familie, die in einer winzigen Sauna wohnte. In der britischen Stadt Somerset will man die Wohnsituation analysieren und verbessern.

In einer inspizierten Wohnung lebten sage und schreibe 31 Leute. Inspektoren fanden heraus, dass die meisten Wohnungen und Häuser heruntergekommen und völlig verdreckt waren. Gefährliche Treppen und nicht ausreichend beheizte Räume mit Schimmelbefall an den Wänden waren kein Einzelfall.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wohnung, Decke, Pilze
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2016 16:27 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Halluzinogene Pilze, nicht unüblich bei Studenten
Kommentar ansehen
14.07.2016 13:12 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Engländer sind m.E. Dreckfinken. Am saubersten ist die Schweiz und - Japan!
In Zürich habe ich Hausfrauen mit ihrem Wischlappen und Eimer die Pflastersteine vor dem Hauseingang wischen sehen. In Japan rutschen sie auf den Knien herum und wischen dreimal über dieselbe Stelle, immer mit frischem Wasser - alle 2 Tage.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?