02.03.16 19:44 Uhr
 145
 

Salzburg: Anklage - Syrer soll als Mitglied bei Al-Nusra-Front mitgewirkt haben

In Salzburg hat die Staatsanwaltschaft gegen einen Syrer Anklage wegen seiner mutmaßlichen Mitgliedschaft in der terroristischen Vereinigung "Al-Nusra-Front” erhoben. Der 28-Jährige wurde in einer Flüchtlingsunterkunft festgenommen.

Der Terrorismus-Verdächtige hatte die Weiterreise über Freilassing nach Deutschland vor. Andere Migranten in der Unterkunft hatten Beamte auf dessen Prahlerei hingewiesen, er habe im Syrienkrieg mitgewirkt.

Danach ermittelten die Beamten genauer und fanden in seinem Facebook-Account ein Foto, auf dem er eine Kampfweste trägt und mit einem Barett zu sehen ist. Das Barett ist mit den Insignien der Terrorvereinigung "Jabhat Al Nusra” versehen. Der Syrer stritt diese Anschuldigung bisher ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage, Mitglied, Salzburg, Front, Syrer
Quelle: vienna.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei kämpft erstmals direkt gegen kurdische Kräfte
Rudolstadt: 15-Jähriger kommt bei Motocross-Rennen ums Leben
Deutschland: Sechs Tote seit Freitag in Flüssen, Seen und im Meer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 20:20 Uhr von shadow#
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ist jetzt aber auch nicht so als ob die syrische al-Quaeda zwischendrin nicht als "Freiheitskämpfer" gegen den bösen Diktator gehandelt worden wäre...
Wenn Assad ganz lieb verspricht dass er ihn net behandelt und nicht aufhängt, hätte ich da eine Idee...
Kommentar ansehen
03.03.2016 00:13 Uhr von hochwasserpeter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird darauf Hinaus Laufen, das irgendein Foto auf Facebook unwichtig und Unbedeutend ist um irgendwie als Beweis herzuhalten.

Aber wehe es schreibt jemand seine Bedenken auf Facebook.
Der bekommt die Volle Härte des Gesetzes zu Spüren.
Kommentar ansehen
03.03.2016 08:43 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber...aber...es sind doch nur friedliebende Menschen unter den Flüchtlingen. Als Leute sagten, dass auch Terroristen darunter wären, gab es doch richtige Aufregung, etwa bei den Grünen, aber auch diversen Unionspolitikern.
Kommentar ansehen
03.03.2016 09:01 Uhr von FerkelDown
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...an die Wand...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Interview: Sigmar Gabriel verteidigt Stinkefinger gegen pöbelnde Neonazis
Gabriel fordert jetzt Obergrenze für Integration
AfD/CSU: Söder und Petry fordern Rückführung Hunderttausender Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?