02.03.16 19:25 Uhr
 2.919
 

Gründau: Pickelgesichtiger Mann mit starkem Körpergeruch will Frau vergewaltigen

In Gründau-Lieblos ist es am Dienstagabend zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen, derer sich das Beinahe-Opfer, eine junge Frau, jedoch durch ihr resolutes Handeln erwehren konnte. Die Frau war zunächst von einem pickelgesichtigen, stark nach Schweiß riechenden Mann nach Feuer gefragt worden.

Der 25- bis 30-jährige Sexualtäter, der überdies als dunkelhäutig beschrieben wurde, warf die Frau dann zu Boden, und begann, sie zu bedrängen, und an ihrer Kleidung herum zu hantieren. Er hatte die Rechnung jedoch ohne das Opfer gemacht, denn dieses leistete erbitterten Widerstand.

Sie versetzte dem Angreifer einen kräftigen Tritt in das Geschlechtsteil, woraufhin er von seinem Opfer abließ, und die Frau flüchten konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Mann, Frau, Körpergeruch
Quelle: op-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 20:13 Uhr von Erik.Hey
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
zja, so siehts aus, sie hätte ihm nochmals und nochmals in die Eier treten sollen.
Kommentar ansehen
02.03.2016 20:19 Uhr von _DaDone_
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Sind die alle so oder kommt nur das Geschwür nach Deutschland.....
Kommentar ansehen
02.03.2016 21:15 Uhr von Sputum
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Wie lieblos......es in Gründau-Lieblos zugeht.

Hätte der pigmentierte "Mensch" doch eine Fahnenschwingerin erwählt.....oder die Claudia Fatima R. Dann wäre es für mich eine gute Tat gewesen.

Aber so....

Schwanz ab und verbluten lassen, denn die Justiz und die Politik verharmlost und relativiert diese Tat.




[ nachträglich editiert von Sputum ]
Kommentar ansehen
02.03.2016 21:38 Uhr von Asalin
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Könnte auch wieder eine Falschmeldung draus werden wie schon des öfteren, worauf dann die Willkommensklatscher sich wieder echauffieren können, mit welchen Mitteln das rechte Pack arbeitet um die armen Flüchtlinge zu dikreditieren. Vielleicht wurde das ganze ja von diesen inziniert um wieder Stimmung zu machen.

Verdamt so weit ist man schon in Deutschland das einem solche Gedanken bei diesen Nachrichten kommen.
Kommentar ansehen
02.03.2016 21:39 Uhr von dr-snuggles
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Immer in die Eie... Immer in die Eie... (Sing)

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.03.2016 21:51 Uhr von Gothminister
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ekelerregend. Es reicht offensichtlich nicht mehr die armen Frauen zu vergewaltigen, nein sie werden obendrauf auch noch verseucht.
Kommentar ansehen
02.03.2016 21:58 Uhr von BorisNemzow
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:20 Uhr von Widder02
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die frau hätte den drecksack die eier abreissen sollen.
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:33 Uhr von Mister-L
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@BorisNemzow

Na wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit das es kein Flüchtling war ?

Selbst du müsstest wissen das das zu 99,9 % einer war.



Wenn es nach Kacke riecht und wie Kacke aussieht ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das es auch Kacke ist.
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:35 Uhr von kingoftf
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die Beschreibung klingt nach Haberal
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:40 Uhr von hochwasserpeter
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Na wenn er so Stark nach Schweiss gerochen hat, dann hat er sich wohl lange nichtmehr Gewaschen.
Wer weiss ob er nicht Dunkelhäutig vom dreck war.

Kann ja alles nur Tarnung sein, um den Besuchern die schuld in die Schuhe zu schieben.
Die Nazis sind echt einfallsreich immer alles auf andere zu schieben.
Schweinerei!
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:44 Uhr von Laus_Leber
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Na also das spielte sich wohl in Gründau-Lieblos also in Hessen ab. Da Hessen mit 27,6 % sehr viele Deutsche mit Migartionshintergrund (dabei meine ich in diesem speziellen Fall die Nachkommenschaft der Migranten, die in Deutschland geboren sind) beherbergt, muss es nicht zwangsläufig bedeuten, dass der Sexualtäter bei einem dunkelhäutigen Teint tatsächlich auch ein Ausländer gewesen sein muss.
Ich gehe eher von einem Deutschen mit Migrationshintergrund aus. Die Tatsache, dass jmd einen dunklen Teint hat, bedeutet heutzutage wirklich nicht mehr, dass jmd kein Deutscher ist.
Kommentar ansehen
03.03.2016 06:11 Uhr von Fiffty-Sven
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
treffende Beschreibung vom gelben Arschgesicht.
Kommentar ansehen
03.03.2016 08:26 Uhr von tsunami13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie ein Mann eine Frau zum Geschlechtsverkehr zwingen kann. Ohne Waffen und ohne das die Frau unter Drogen steht.
Ohne das die FRau ihm die Augenauskratzt, die ganze Stadt zusammenbrüllt, die Eier zu Rührei tritt und ihm nicht die Nase mit dem Kopf bricht. Selbst wenn er die dann festhalten kann, braucht der dazu beide Hände. Und die und sich dann noch ausziehen und das im erigierten Zustand hoch empfindliche Teil in eine sich wehrende und trockene Frau? Das muss doch höllisch weh tun...
Kommentar ansehen
05.03.2016 20:13 Uhr von Guertel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon wegen "starkem Körpergeruch", müsste der assi sofort nach afghanistan zurück. da kann er seine ziegen hüten und die eine odere andere ficken.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?