02.03.16 19:21 Uhr
 365
 

Wien: Fünf versandte Bankcards von Frau abgefangen - 10.000 Euro erbeutet

Eine bisher unbekannte Frau fing in Wien-Donaustadt fünf per Post versandte Bankkarten ab und entnahm danach über 10.000 Euro aus einigen Geldautomaten.

Wie die Frau dies genau händeln konnte, sie an die separat versandten Codes kam, ist für die Polizei ein Rätsel. Die Geldkarten wurden im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember 2015 entwendet.

Die Polizei weiß bisher nur, dass die von der Kamera am Bankomat abgelichtete Frau die verschickten Karten in zwei bestimmten Straßen erbeutet hat. Über das Foto der Frau hofft die Polizei, dass sie ihr nun ins Netz geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Euro, Wien
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 19:25 Uhr von bpd_oliver
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"die verschickten Karten in zwei bestimmten Straßen erbeutet hat"

Wäre interessant zu wissen, welcher Postbote für die zwei Straßen zuständig ist.
Kommentar ansehen
02.03.2016 19:28 Uhr von VincentCostello
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bankdaten noch auf konventionellen Weg verschickt wird ist unverständlich .
Ich würde auf UPS bestehen oder auf persönliches abholen aus der Filiale .

[ nachträglich editiert von VincentCostello ]
Kommentar ansehen
03.03.2016 08:56 Uhr von ichwillmitmachen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist eh nen Strohmann bzw. in dm Falle eine Strohfrau.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?