02.03.16 19:17 Uhr
 123
 

Deutschland: Arbeitslosigkeit im Februar geht weiter zurück

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Februar gesunken. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren im vergangenen Monat 2 Millionen 911.000 Menschen arbeitslos gemeldet.

Das sind etwa 9.000 weniger als im Januar und gut 106.000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt jetzt bei 6,6 Prozent. Die Behörde begründete die Entwicklung dank dem bisher milden Winterwetter und der großen Nachfrage nach Arbeitskräften.

Zugleich wächst inzwischen die Zahl der Flüchtlinge, die sich bei den Jobcentern arbeitslos melden. Im Februar waren 103.000 Flüchtlinge als arbeitslos registriert, das sind fast 70 Prozent mehr als vor einem Jahr, sagte Raimund Becker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, zurück, Arbeitslosigkeit, Februar
Quelle: heute.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 19:29 Uhr von NrEins
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die Einwohnerzahl steigt und wie durch ein Wunder geht die Arbeitslosenzahl zurück ? Wer soll das denn glauben !
Kommentar ansehen
03.03.2016 07:51 Uhr von Brit2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder erfolgreich Statistiken geschönt zwecks positiver Meldung. Gehirnwäschen.
Schick rausgestrichen alle Verstorbenen, Frühensionäre (dazu gezwungene infolge Langzeitarbeitslosigkeit), Minijobber ... andererseits Wegfall !!! von Stellen (gar in Rathäusern).
Kommentar ansehen
03.03.2016 07:54 Uhr von slaveZERO81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder werden nur lügen verbreitet. Wenn unsere 1 Mio. Flüchtlinge bereits grösstenteils im System berücksichtigt wurden, dann haben wir doch rein logisch betrachtet eher mehr Arbeitslosigkeit als vorher.

Aber das dumme Volk wird mal wieder schön verarscht. Oh es sind Wahlen, na dann sieht doch gleich alles viel besser aus.

Ich bin ja mal gespannt wann die ersten Versprechen der Merkel kommen: "Keine Steuererhöhung", "besser Rente", "besseres Bildungssystem". Ach verdammt vergessen zu erwähnen. Natürlich nicht für euch, sondern für unsere neuen Staatsbürger.........HARHAR
Kommentar ansehen
07.03.2016 20:55 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie viele der jetzt nicht mehr Arbeitslosen sind zu Harz IV verschoben worden ? Denn jeder Harzer gehört nicht mehr zu den Arbeitslosen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt: "Pioniere des Comic" werden in der Schirn-Kunsthalle ausgestellt
Unterschied zwischen rechtspopulistischen und rechtsextremen Kommentaren erklärt
Kirchheim: Zwei Flüchtlinge wollen sich integrieren, erhalten aber Arbeitsverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?